Durch das Jahr mit Hildegard: April 2020

Sendereihe
Durch das Jahr mit Hildegard
  • 20200408_Durch das Jahr mit Hildegard_59-50
    59:49
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - November
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Oktober
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - September
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - August
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Juli 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Juni 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard Mai 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: März 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: Februar 2020

Die Natur erwacht in diesen Wochen und wir sollen uns daran erfreuen und so viel wie möglich draußen in der Natur verbringen und die Schätze des Frühlings nutzen. Wenn wir uns draußen umschauen, sehen wir, wie die Natur alle Kräfte mobilisiert. Überall wird es grün und es beginnt zu Blühen. Welche Energie steckt da dahinter! Wir können diese Energie – diese Grüne Kraft – für uns nutzen – wie das erfahren wir in dieser Sendung. Wir erfahren auch, was Hildegard über den April, den sie als Duftmonat bezeichnet, zu erzählen hat. Wir werden uns die Lebensprinzipien Hildegards ein wenig anschauen und einige Heilpflanzen für gute Nerven kennenlernen.

Rezepte und weitere Informationen zu Hildegard von Bingen finden Sie auf der Homepage des Bioheilkräutergarten Klaffer am Hochficht: www.heilkraeutergarten.at
Haben Sie Interesse an einer Hildegardführung oder einem Vortrag – bitte kontaktieren Sie mich.

Rezepte aus der Sendung
Gründonnerstagssuppe
Zutaten:
250 g Kräuter nach Wahl, 50 g Butter, Salz, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Vollkornmehl, ¾ l Gemüsesuppe, 250 g Schlagobers, Pfeffer, Muskat
Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch in geschmolzener Butter glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und hell anschwitzen lassen. Dann mit der Hälfte der Gemüsesuppe und dem Obers aufgießen und kurz aufkochen lassen. Danach die kleingeschnittenen Kräuter mit der zweiten Hälfte des Obers und der Suppe dazugeben, pürieren, etwa zehn Minuten ziehen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mit Gänseblümchen und anderen Blüten garnieren.
Wichtig: Wenn die Kräuter in der Suppe sind, diese nicht mehr kochen lassen.

Nervenkekse
Zutaten:
400 g Dinkelmehl, 160 g Butter, 80 g braunen Rohrzucker, 125 g geschälte, gemahlene Mandeln, 1 Eigelb, 1 ganzes Ei, 15 g gemahlenen Zimt, 1 Prise Salz, 15 g Muskatnusspulver, 15 g gemahlene Gewürznelken
Zubereitung:
Kneten Sie alle Zutaten zu einem Teig und rollen Sie ihn etwa cm dick aus. Stechen Sie Kekse aus und backen diese 20 Minuten im auf 180 °C vorgeheizten Backofen.

Löwenzahn – Frühlingskur
Am 1. Tag einen Blütenstängel essen, am zweiten Tag zwei Stängel, am dritten Tag drei und das steigert man, bis man bei 9 Stängeln am Tag ist. Dann reduziert man wieder um einen Blütenstängel je Tag bis man wieder bei einem Stängel ist. Diese Kur ist eine Wohltat für unseren Organismus und die Leber.

Quellen und Buchempfehlungen:
Physica – Heilsame Schöpfung – Die natürliche Wirkkraft der Dinge, Hrsg: Abtei St. Hildegard, Eibingen, ISBN: 978-3-87071-271-6
Die Hildegard – Pflanzen – Apotheke, ISBN: 978-3-7462-4949-0
Heilen mit Hildegard, ISBN: 978-3-7995-0568-0
Hildegardmedizin für alle Tage, ISBN: 978-3-86820-240-3
Das Heilwissen der Hildegard von Bingen, ISBN: 978-3-8338-3602-2
Große Hildegard-Apotheke, ISBN: 978-3-7171—1119-1
Die Kräuter in meinem Garten, ISBN: 978-3-902134-79-0

Schreibe einen Kommentar