Durch das Jahr mit Hildegard: März 2020

Sendereihe
Durch das Jahr mit Hildegard
  • 20200311_Durch das Jahr mit Hildegard_60-00
    60:00
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - November
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Oktober
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - September
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - August
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Juli 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard - Juni 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard Mai 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: April 2020
audio
Durch das Jahr mit Hildegard: Februar 2020

In der dritten Sendung des Jahres 2020 der Reihe „Durch das Jahr mit Hildegard“ geht es um das Entgiften durch Fasten und um die Stärkung des Immunsystems. Im Jahreskreis sind wir beim März, der noch stürmisch sein kann und doch schon voller Grünkraft steckt. Dazu hören wir noch ein paar Hinweise auf die heilenden Baumwurzelerden, die bei Hildegard von Bingen erwähnt werden.
Rezepte und weitere Informationen zu Hildegard von Bingen finden Sie auf der Homepage des Bioheilkräutergarten Klaffer am Hochficht: www.heilkraeutergarten.at
Haben Sie Interesse an einer Hildegardführung oder einem Vortrag – bitte kontaktieren Sie mich.

Dinkelpalatschinken mit Gemüsefülle:
250g Dinkelmehl, ¼ TL Salz, 3-4 Dotter, knapp ½ l Milch, 3-4 Eiklar, wenig Öl
Gemüsefülle: je 200 g Fencheknolle, Karotten, Zucchini, Sellerie, 1 Zwiebel, Butter, Petersilie, Selleriekraut, Fenchelkraut, Salz, bertram, Galgant, Quendel, Muskat, Knoblauch, 2 EL Vollkornmehl, 1 EL Sonnenblumenkerne, 1-3 EL gekochte Dinkelkörner
Einen Palatschinkenteig bereiten und rasten lassen. Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben. Dünne Palatschinken backen. Gemüse putzen und raspeln. Die gewürfelte Zwiebel in Butter andünsten, das Gemüse mitdünsten. Gehackte Kräuter dazu geben und würzen. Mit Mehl stauben, um den Gemüsesaft zu binden. Sonnenblumenkerne und Dinkelkörner untermischen. Die Palatschinken damit füllen.

Dinkelbratlinge:
250g Gemüse, 1 kleine Zwiebel, Butter, 1 ¼ Tassen gekochte Dinkelkörner, 2 kleine Eier, 80 g Dinkelschrot, Petersilie, Bertram, Galgant, Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, Muskat, Quendel.
Die Dinkelkörner kochen und zu den angeschwitzten Zwiebelwürfeln geben. Grob geschroteten Dinkel in Wasser aufkochen, Gewürze und Kräuter dazu geben und mit beliebigen, geraspelten Gemüse und den Dinkelkörner vermischen. Zum Binden gibt man Ei dazu. Nachdem die Masse gut durchgezogen ist, kleine Laibchen formen und in gutem Fett ausbacken. Dazu passt ein frühlingsfrischer Kräuterdip.

Dinkel-Fastensuppe:
1 Tasse Dinkelkörner, Fenchelgemüse und anderes Gemüse, frische Kräuter und die typischen Hildegardgewürze: Galgant, Quendel und Bertram.
Den Dinkel und das kleingeschnittene Gemüse kocht man in ½ l Wasser weich, dann gibt man die Gewürze und Kräuter dazu. Noch 5 Minuten ziehen lassen. Dann seiht man diese Suppe ab und trinkt sie so wie Tee zu Mittag und am Abend. Es spricht aber auch nichts dagegen, die Suppe samt Einlage zu essen oder die Dinkelkörner vorher zu schroten oder gleich Dinkelgrieß zu verwenden.

Meistertonikum:
700 ml Apfelessig, je 1/4 Tasse grob gehackt: Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, ½ Biozitrone mit Schale grob geschnitten, 2 frische scharfe Pepperoni, 2 EL frisch geriebener Kren, 2 Kurkuma Wurzeln grob gehackt, Honig nach Belieben zum Abschmecken
Alle Zutaten in ein Einwegglas (1 Liter Volumen) geben, gut verschließen und schütteln. Das Gemisch wird 3-4 Wochen an einem kühlen und trockenen Platz aufgehoben und mehrmals täglich geschüttelt. Danach wird es durch ein Sieb abgeseiht und alle Pflanzenrückstände werden entsorgt. Die Flüssigkeit kann nach Belieben mit Honig abgeschmeckt werden. Anschließend kannst du dein Meistertonikum in eine Glasflasche abfüllen. Das Tonikum muss nicht im Kühlschrank gelagert werden und es ist sehr lange haltbar

Essig der 4 Räuber:
Man nehme jeweils 2 Eßlöffel Lavendel, Rosmarin, Salbei und Thymian. Dann gebe man sie in ein durchsichtiges Glas und füllt es mit gut 500 ml Weißweinessig auf. Das Gemisch wird für 3 Wochen am Fenster stehengelassen, damit es gut durchzieht. Danach filtert man es ab und bewahrt es dunkel auf
Oder:
Je 2 EL frische Blätter von Wermut, Salbei, Rosmarin, Pfefferminze, Thymian,
3 Gewürznelken, 3 Knoblauchzehen, 1/2 TL Zimt (gemahlen), 1/2 TL Muskat (gemahlen),
500 ml Weinessig, 1 TL Kampfer (in Alkohol gelöst)
Bis auf den Kampfer alles zutaten in ein Mixer geben und gut vermixen dann in eine Flasche füllen und 14 Tage an einen Warmen Ort ziehen lassen. Nach 14 Tagen abseihen und in eine saubere Flasche füllen – jetzt kann der Kampfer dazu gegeben werden.

Quellen und Buchempfehlungen:
Physica – Heilsame Schöpfung – Die natürliche Wirkkraft der Dinge, Hrsg: Abtei St. Hildegard, Eibingen, ISBN: 978-3-87071-271-6
Die Hildegard – Pflanzen – Apotheke, ISBN: 978-3-7462-4949-0
Heilen mit Hildegard, ISBN: 978-3-7995-0568-0
Hildegardmedizin für alle Tage, ISBN: 978-3-86820-240-3
Das Heilwissen der Hildegard von Bingen, ISBN: 978-3-8338-3602-2
Große Hildegard-Apotheke, ISBN: 978-3-7171—1119-1
Die Kräuter in meinem Garten, ISBN: 978-3-902134-79-0

Schreibe einen Kommentar