• 2020_02_03_kt_beitrag_popkultur_bfoe
    07:40
  • MP3, 107.16 kbps
  • 5.88 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Literatur- und Medienwissenschaftlerin Maren Lickhardt am Institut für Germanistik an der Uni Innsbruck beschäftigt sich mit Pop-Kultur in verschiedensten Ausprägungen. Sie untersucht dabei sowohl „alte“ als auch heutige Phänomene. Im Gespräch mit Melanie Bartos vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit erzählt Maren Lickhart ausführlich über ihre Forschungsarbeit. Wir hören einen Ausschnitt.

Das ausführliche Gespräch findet ihr im Podcast „Zeit für Wissenschaft“ der Uni Innsbruck.

Der Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons vom 03.02.2020 zum ersten Mal ausgestrahlt.

———————–

Anmod: Die Literatur- und Medienwissenschaftlerin Maren Lickhardt beschäftigt sich mit Pop-Kultur in verschiedensten Ausprägungen. Die Assistenzprofessorin für Neue deutsche Literaturwissenschaft am Institut für Germanistik der Uni Innsbruck untersucht dabei sowohl „alte“ als auch heutige Phänomene. Im Gespräch mit Melanie Bartos vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit erzählt Maren Lickhart ausführlich über ihre Forschungsarbeit. Wir hören nun einen Ausschnitt des Gesprächs, in dem sie die Frage beantwortet, was denn Popkultur eigentlich ist.

Letzte Worte: „… und so können sich durch popkulturelle Zuschreibungen wieder neue Gruppen konstituieren, nachdem die durch den 1. Weltkrieg, durch die Inflation und andere Prozesse destabilisert wurden.“

Abmod:

Das war Maren Lickhardt vom Institut für Germanistik im Gespräch mit Melanie Bartos. Es handelt sich um einen Ausschnitt aus einer neuen Ausgabe des Wissenschaftspodcasts der Uni Innsbruck, Zeit für Wissenschaft. Das ganze Gespräch zum Nachhören gibt es unter uibk.ac.at/podcast/zeit