Freiheit auf italienisch und eine revolutionäre Vereinsgründung nach Max Frisch

Podcast
Radioshow: Eine Feministin Leibnitz und ein Piefke in Triest
  • Frs 46 fertigfertig
    58:03
audio
Sizilien Top 10 - August von Platen -Eva Surma - Radioshow 46
audio
10 best aus Sizillien - Radioshow 45
audio
Jazzsängerin Chanda Rule, Anita & Gernot und Polittalk unter Frauen - Radioshow 44
audio
Eine abenteuerliche Radtour, gebastelte Vulva und Anita & Gernot - Radioshow 43. Folge
audio
Eine Sendung um die italienische Sängerin Petra Magoni - Radioshow 42
audio
Interview mit der steirischen Malerin Waltraud Chum-Gugatschka. 4 mal "Anita und Gernot", davon 3 mal the best of - Radioshow 41
audio
Sommerzeit ist Festivalzeit. Hohe Kultur muss nicht immer teuer sein. - Radioshow Folge 40
audio
Ein Falkner erzählt von seinen Vögeln, und Anita überdenkt ihr Leben - Radioshow 39
audio
Eine Schweinefarm in der Südsteiermark, wo Exkommissar Willi Walter nicht ermitteln muss
audio
Italienische Intelligenz siedelt sich in Lebring an

Heute hört ihr die 4. Folge  aus der Sendereihe „Die Feministin in Leibnitz und der Piefke in Triest“. Zuerst geht es um eine Vorstellung von Freiheit, wie die italienische Poetin Rita Santoro Falsone diese versteht, Das Original wird von ihr selbst auf italienisch vorgetragen, und wir haben dann absatzweise die Übersetzung eingeschoben.

Sodann unterhalten sich die Feministin und der Piefke darüber, wie die Sendung weitergehen soll. Diese Gespräche, die weitgehend improvisiert ablaufen, sollen hoffentlich zu einem festen Bestandteil unserer Sendereihe werden und möglichst die Form von kleinen Sketchen annehmen.

Im zweiten Teil greifen wir dann eine Idee von Max Frisch, die er in seinem Tagebuch 1966-1971 im Jahr 1967 zum ersten Mal erwähnt und dann wie ein roter Faden das Tagebuch bis zum Ende durchzieht: Die Fiktion eines Clubs der Alten, dessen Satzung den Mitgliedern den Selbstmord nahelegt, wenn sie gewissen Fähigkeiten aus Altersgründen nicht mehr vorweisen können. Diese Vision taucht zuerst ohne Titel, dann abwechselnd unter den Rubriken Vereinigung Freitod und Notizen zu einem Handbuch für Mitglieder oder nur Handbuch für Mitglieder auf: eine aberwitzige Fiktion, die Frisch mit viel Einfallsreichtum und Beobachtungsgabe ausmalt, ein kleines Kompendium des Alterns.

Viel Spaß beim Zuhören.

Schreibe einen Kommentar