#Stimmlagen: „Der Balkan. Eine Region mitten in Europa und gleichzeitig an seinem Rand“ | Spionage Apps – was wenn noch jemand mitliest?

Podcast
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • 2020-01-16-Gesamt Stimmlagen
    29:41
audio
2021 im Rückblick
audio
Impf-Patentfreigabe | Schulprojekt gegen die psychischen Auswirkungen von Lockdown und Distance Learning
audio
Krisenunterstützung | LGBTIQ im Stadtraum | Moral und Klima | gesellschaftlich unerhört!
audio
Corona-Demos: Rechtsradikale stellen von Anfang an Gefahr dar | Gleisdorf: Corona-Leugner*innen Hot-Spot in der Oststeiermark
audio
Nachhaltigkeit bei der EXPO in Dubai und erinnern.at
audio
Schutzzone Gehsteig | Sozialmarkt Salzburg | Themen der Plattform für Menschenrechte
audio
Presserat, Freie Medien und Freiheit der Kunst
audio
"Das ist der Beginn vom Ende" - Medienförderung und die "4. Macht" im Staat
audio
Ehrung für die wahren Helden und Queer Feminist Festival
audio
Medienförderung in Österreich - Stellenwert des Freien Rundfunks

Bei #Stimmlagen, dem Infomagazin der Freien Radios in Österreich, hört ihr heute Beiträge aus der Von Unten-Redaktion von Radio Helsinki aus Graz zu einem Blog, der regelmäßig über die Situation für Geflüchtete am Balkan berichtet und zum Einsatz von Spionage Apps bei Stalking.

„Der Balkan. Eine Region mitten in Europa und gleichzeitig an seinem Rand“
Mit der Wiedereröffnung des bosnischen Nationalmuseums in Sarajevo begann die Geschichte eines Blogs: balkanstories.net.
Ein Blog, der uns in der Von Unten Redaktion vor allem durch die Berichte und Reportagen über das Geflüchtetenlager in Vučjak bei Bihać aufgefallen ist. Zeitnah und detailliert konnten wir so über die Situation in Bosnien berichten. Nun fanden wir es an der Zeit, Christoph Baumgarten, den Initiator des Blogs, zu kontaktieren und mit ihm ein Interview über seinen Blog und über die Situation für Geflüchtete am Balkan zu führen.

Spionage Apps – was wenn noch jemand mitliest?
Spionage Apps zu installieren dauert nur wenige Minuten. Die Überwacher*innen brauchen dafür nur kurz Zugriff auf das Telefon. Mit Hilfe solcher Apps können Gefährder*innen auf das Telefon der Betroffenen zugreifen und nahezu alles mitlesen oder mithören. Das meist unbemerkt. Für Stimmlagen haben wir mit Annemarie Siegl vom Gewaltschutzzentrum Steiermark über den Einsatz von Spionage Apps bei Stalking gesprochen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar