• GS 2019_12
    30:02
  • MP3, 320 kbps
  • 68.76 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In dieser Ausgabe der Gehörschnecke hören wir ein bisschen weniger als sonst. Es geht nämlich diesmal um Taub- und Schwerhörigkeit.

Achtzehnter Teil: Hochtonsteilabfall

Zusammen mit dem Radiomacher Mischa Hendel besuchen wir die Ausstellung „Hands Up“ und bekommen  Einblicke in die Welt ohne Geräusche. Danach erzählt Mischa von den Erfahrungen eines Hörgerätbenutzers. Wir hören, wie man verschieden Zitrusfrüchte in Gebärdensprache artikuliert, wie sich ein Hochtonsteilabfall anhört und warum man beim Bierfest in Zipf kein Hörgerät braucht.

Die Aufnahmen entstanden im Rahmen eines Besuchs der Ausstellung Hands Up im ersten Bezirk in Wien. Mehr Informationen dazu gibt es hier. Für die Klangverfremdungen wurden die fachärztlich erstellten Tonaudigramme von Mischa Hendel und Nikolaus Fennes verwendet.

Fremdmaterial in GS 2019_12
Tommy can you hear me? by The Who (Decca) ©