• 2019.11.21_1730.00-1759.25__unerhoert
    29:25
  • Anonymes Interview_Frauengewalt_Rafaela Schindlegger
    05:11
  • Beitrag_Gewalt gegen Frauen_Interview Birgit Thaler-Haag_Rafaela Schindlegger
    10:15
  • Interview_Harald_Burgauner_Rafaela Schindlegger
    06:30
  • Interview_Vollversion_Harald Burgauner_Rafaela Schindlegger
    17:34
  • Vollversion Interview_Birgit Thaler-Haag_Rafaela Schindlegger
    29:32
  • MP3, 320 kbps
  • 67.61 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

„Solange Männer keine Konsequenzen für ihre Gewalttätigkeit erdulden müssen, solange wird es Gewalt von Männern an Frauen geben.“ Birgit Thaler-Haag ist Leiterin vom „Frauenhaus Salzburg“ und Vorsitzende von „Autonome Österreichische Frauenhäuser“.

„Trau dich um Hilfe zu bitten. Es ist nicht peinlich, sondern extrem stark“, rät Viktoria* anderen von Gewalt betroffenen Frauen.

Eine Spitzenposition für Österreich – für Frauenmorde. 41 waren es in 2018. Jede 5. Frau ist physischer oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Jede 3. Frau sexuell belästigt, jede 7. von Stalking betroffen. Die Zahlen dazu steigen seit Jahren nicht, sind aber auch nicht rückläufig. Die Salzburger Frauenhäuser sind ganzjährig ausgelastet, sagt deren Leiterin Birgit Thaler-Haag. Und will ermutigen:

Der Ausstieg aus einer gewalttätigen Beziehung ist möglich. Wie sie in die Beziehung hinein gerutscht ist und sich befreien konnte, das berichtet uns Viktoria* in einem anonymisierten Interview. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals für das Interview bedanken.

„Es fehlt im pädagogischen Bereich an Männern, Buben und jugendliche Männer sind alleingelassen mit der Erschaffung von Männerbildern“, beschreibt männerwelten-Teamleiter Harald Burgauner eine der Ursachen. Foto: Harald Kienzl – KUADRAT.

Harald Burgauner von der Beratungsstelle männerwelten berichtet, dass Gewalt in unserer Gesellschaft tendenziell abnimmt. Warum Männer Gewalt ausüben? Wie kommen Männer da raus? Und Frauen? Was muss sich in der Gesellschaft, der Justiz, der Pädagogik ändern?

Eine unerhört!-Sendung gestaltet von Rafaela Schindlegger anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November. Moderation: Daniel Bergerweiss und Timna Pachner.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & Freitag 7:30 Uhr!

Viktoria* Name auf Wunsch geändert.

Zahlen zu Gewalt an Frauen und Mädchen in Österreich: Eine ernüchternde Statistik.

Angebote der Stadt Salzburg im Rahmen der UN Women-Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“