Zeitzeugengespräch: Leo Schwarz aus Umlovic

Sendereihe
30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs – Grenzgeschichte(n)
  • 20191031_30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs_ Leo Schwarz aus Umlovic_59-44
    59:44
audio
30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs – Günter Studener
audio
Zeitzeugengespräch: Hubert Roiss
audio
Zeitzeugengespräche_Karl Affenzeller, Wilhlem Kregl und Oskar Janko
audio
Zeitzeuginnengespräche_Theresa Schinagl und Maria Pachlatko
audio
Familie Makula
audio
Die Steinerne Brücke
audio
Zeitzeugengespräch mit Maria Schartmüller Teil 2
audio
Zeitzeugengespräch mit Maria Schartmüller Teil 1
audio
Zeitzeugengespräch: Rosa Gindelstrasser Teil 2

Leo Schwarz, Jahrgang 1967, Musikschullehrer aus Umlovic, erzählt aus seiner Kindheit und Jugend, die er in der kommunistischen Tschechoslowakei erlebte. Er spricht noch die alte Mundart, die er von seinen Großeltern erlernt hat, daneben natürlich Deutsch und Tschechisch. In einer katholischen Familie aufgewachsen, mit einem deutschen Namen und einer Familie, deren Mitglieder alle nach 1945 ausgesiedelt wurden, ist er verdächtig und erfährt jede Menge von Repressalien, beim Militärdienst und hinsichtlich der Wahl seiner Berufsausbildung. Er spricht über den Zeitgeist der kommunistischen Ära, der Veränderung nach 1989 und von seinen Beziehungen zu Österreich.

Bilder

DSC08969
2736 x 1824px

Schreibe einen Kommentar