„Zwischen allen Stühlen“ – Dimensionen kritischer Medien(arbeit)

Sendereihe
Radio Stimme
  • rast20191015cba
    60:00
audio
Valent-dooms-tag
audio
Vielfältige Machtverhältnisse
audio
Abwechslung im Lockdown-Trott
audio
Neues Jahr, alte Rassismen - Vorstellung des COPE-Podcasts
audio
Außergewöhnliche Ausnahmesituation
audio
„Andere Hymnen“ – Die Radiosendung zum Heft
audio
Veranstaltungen im Lockdown – zwei Berichte
audio
Only rights can stop the wrongs! – Sexarbeit und Covid-19 II
audio
Liebe ist … vielfältig
audio
Mikroklima – Wien und die Klimakrise

Das juridikum versteht sich als juristische Fachzeitschrift, die bei der Analyse rechtlicher Fragen mehr als deren rechtsdogmatische Dimension in Betracht zieht. Gegenüber dem juristischen Mainstream nimmt das juridikum eine kritisch-hinterfragende Haltung ein. Die Zeitschrift stellt eine Plattform dar, auf der Rechtswissenschaftler_innen und Rechtspraktiker_innen ihr juristisches Tun reflektieren sowie gesellschaftliche und politische Ziele formulieren. Als unkonventionelle Zeitschrift mit interdisziplinärem Anspruch will das juridikum kritische Jurist_innen vernetzen. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des juridikum senden wir ein „juridikum zum Hören Spezial“ zur Geschichte dieser Fachzeitschrift für Kritik, Recht und Gesellschaft. Das Audiofeature behandelt die studentischen Anfänge im Jahr 1989 bis zur heutigen Situation – ehemalige und aktuelle Redaktionsmitglieder kommen zu Wort und erzählen.

Im zweiten Beitrag beschäftigen wir uns in einem Retweet mit einem kritischen Medium anderer Art: der ersten österreichischen Boulevardzeitung Augustin.

Schreibe einen Kommentar