Die unbekannte Größe – Anton Thuswaldner über den Autor Ernst Brauner

Podcast
Radio Dispositiv
  • Die unbekannte Größe
    55:22
audio
Grausames Licht | Unter den Birken vielleicht | In der Ruhe rauschender Blätter – Studiogespräch mit Simon Konttas
audio
Kontrolle ist gut - Eine Mitmach-Dystopie mit ungewissem Ausgang
audio
Fast hätt ich die Stadt verlassen - Oskar Aichinger über das Gehen und Verweilen in vielerlei Zusammenhang
audio
Charivari - Peter Gruber, Christine Bauer, Michelle Haydn und Oliver Baier im Studiogespräch
audio
Konsum - Ein Musical: Clara Luzia, Bernd Liepold-Mosser und Harald Posch im Studiogespräch
audio
Auf großer Fahrt: Die Zapatistas kommen - Claudia Sandoval Romero und Berthold Molden live im Studio
audio
Aufstand der österreichischen Arbeiter | Europäische Lese
audio
Richard Schuberth: Lord Byrons letzte Fahrt (Podcastversion)
audio
Richard Schuberth: Lord Byrons letzte Fahrt (Radioversion)
audio
Carl Laszlo: Ferien am Waldsee

Ernst Brauner war in vielfacher Hinsicht ein ungewöhnlicher Autor. Er schuf nicht nur ein höchst bemerkenswertes und in jedem Sinn vielfältiges Werk, sondern folgte dabei ausschließlich seinem inneren Antrieb, ohne sich im Geringsten um die Erfordernisse des Literaturbetriebs zu scheren. Die meisten seiner Romane schrieb er, ohne auf eine unmittelbare Veröffentlichung abzuzielen. Als der Verleger Lojze Wieser auf ihn aufmerksam wurde, war Brauner bereits in vorgerücktem Alter und besaß ausreichend Material, um eine fünfzehnbändige Gesamtausgabe zu bestreiten. Wenige Tage vor seinem Tod, Anfang Juni 2019 erschien als Ergänzungsband Anton Thuswaldners Essay ‘Die unbekannte Größe’, eine tiefgehende Auseinandersetzung mit Brauners Person und seinem Werk.

Website Wieser Verlag
Nachruf auf Ernst Brauner
Interview mit Ernst Brauner

(CC) 2019 BY-NC-SA V4.0 AT – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Herbert Gnauer, Wien (ORANGE 94.0)

Leave a Comment