Afrika, Exkursionen an den Rändern des Weltsystems

Sendereihe
Werkstatt-Radio
  • Afrika eine Exkursion an den Rändern des Weltsystems
    59:59
audio
Stopp der Bahnhofsautobahn!
audio
Zur normativen Ordnung, die passende Droge für Kind und Erwachsene
audio
Sozialhilfegesetz neu, statt Mindestsicherung, damit Arme, Ärmer werden!
audio
Österreich-Brasilien, eine differente Beziehung mit unterschiedlich gleichen Systemen
audio
Wer profitiert von der praktizierten Raum(un)ordnung? Am Beispiel Haid-Ansfelden.
audio
Mit 5G im Kampf um profitable Netze und ungeteilte Macht
audio
Arbeitslosengeld rauf auf 80%, sofort!
audio
Corona Krise oder doch systematische Krise
audio
Klimaschutz und Raum(un)ordnung
audio
Bolivien: Schluss mit den Massakern für den E-Car-Rohstoff Lithium!

Mosambik leistet wieder Widerstand. Bäuerinnen gegen Landraub.

 

Günter Lanier hat in seinem neuen Buch „Afrika, Exkursionen an den Rändern des Weltsystems“ einen für die aktuelle Entwicklung Afrika charakteristischen Konflikt aufgezeigt – im Kapitel 10 mit dem Untertitel „Mosambik leistet wieder Widerstand. BäuerInnen gegen Landraub.“ Ich habe mir erlaubt, diesen Beitrag etwas erweitert darzustellen, denn Entwicklung und sollte sie noch so gut gemeint sein, kann und darf nur unter Einbezug der ortsansässig lebenden Bevölkerung, gleichberechtigt vonstatten gehen. Auf Augenhöhe unter Ausschluss von Freihandelsdikaten und unter Einschluss regionaler Lebensgrundlagen für regionale Märkte.

 

Sie hören danach ein lockeres Gespräch mit Günter Lanier, welches anlässlich seiner Buchpräsentation in Linz stattfand.  Vorgestellt wurde das Buch „Afrika, Exkursion an den Rändern des Weltsystem“, welches in 89 Einzelbeiträgen versucht, einen Einblick in die soziale, politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation dieses so hellen und warmen Kontinent zu bringen.

 

Musik: Txmann und Petit Viking

 

 

 

Schreibe einen Kommentar