• SOS Nordbahnhalle
    27:00
  • MP3, 320 kbps
  • 61.82 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die unabhängige Interessensgemeinschaft IG Nordbahnhalle setzt sich für die Zukunft der Nordbahnhalle und des benachbarten Wasserturms als gemeinwohlorientiertes Modellprojekt für Nachbarschaft, Kultur und Soziales ein. Sie fordert den Erhalt der Nordbahnhalle, statt des geplanten Abriss, und eine transparente, partizipative Weiterentwicklung des wichtigen Ortes für das  Wiener Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof.

Die Nordbahnhalle in Wiens 2. Bezirk Leopoldstadt ist in den letzten 2,5 Jahren als Raumlabor für ein Forschungsprojekt der TU Wien genutzt worden. Mit Ablauf des Projekts ist der Bestand akut gefährdet, der Abriss droht. Dagegen hat sich die unabhängige Initiative IG Nordbahnhalle gegründet, ein Zusammenschluss von Nachbar*innen, Kulturschaffenden, Nutzer*innen, Architekt*innen und Stadtforscher*innen, die den Erhalt der Halle als nicht-kommerziellen Ort für Nachbarschaft, Kultur und Soziales fordert.

Radio dérive bringt einen Zusammenschnitt einer Diskussion unter dem Titel »820 Tage Nordbahnhalle«, die am Freitag, 28.6.2019 in der Nordbahnhalle statt gefunden hat. Dabei waren sowohl die Entwicklung der Halle während der 820 Tage des TU Forschungsprojekts wie auch Überlegungen für eine langfristige Weiterentwicklung Thema.

Im Beitrag zu Wort kommen: Lina Streeruwitz (StudioVlayStreeruwitz, Masterplan Nordbahnviertel), Mara Reinsperger und Leo Kalab (Team Nordbahnhalle/IG Nordbahnhalle), Angelika Fitz (Direktorin Az W), Christian Peer (TU Wien, Leiter des Forschungs- und Entwicklungsprojekts Mischung: possible), Peter Fattinger (TU Wien, Leiter des design.build Studios), Elke Rauth (dérive / urbanize, IG Nordbahnhalle), Peter Rippl (IG Lebenswerter Nordbahnhof), Gerd Erhartt (querkraft architekten), Irmgard Allmer (IG Kultur Wien), Peter Kraus (Planungssprecher der Wiener Grünen), Bernhard Seitz (grüner Bezirksrat Leopoldstadt).

Wir danken den Veranstalter*innen und allen Teilnehmer*innen für die spannende Diskussion und dem Architekturzentrum Wien für den Tonmitschnitt.

Wer das Anliegen für den Erhalt der Halle unterstützen möchte, findet zahlreiche Informationen und eine Petition auf ig-nordbahnhalle.org.

—————

Sendungsgestaltung und -verantwortung: Elke Rauth
Signation: Bernhard Gal
Erstausstrahlung: Dienstag, 2. Juni 2019, 17:30 auf Radio Orange 94.0 (Wien) oder als Livestream
Sendung unbeschränkt nachhören: CBA-Radio derive Archiv
Sendung abonnieren: CBA Podcast
Information und Kontakt: radio(at)derive.at, www.derive.at , dérive auf facebook

Wichtiger Hinweis:

Diese Sendung fällt – wie alle vergangenen und zukünftigen Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung – unter die Creative Commons-Lizenz (Version 3.0). Das bedeutet, dass diese Sendung unter folgenden Bedingungen weiterverwendet werden darf:
– zur nicht-kommerziellen Nutzung / non-commercial
– unter Angaben der Quelle / attribution
– Inhalte dürfen nur mit Absprache der AutorInnen verändert werden / no changes

Wenn Sie Interesse daran haben, diese oder andere Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung in Teilen oder als Ganzes weiterzuverwenden, schreiben Sie bitte ein Mail an folgende Adresse: radio(at)derive.at
Für weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen siehe: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at