• 190701 lisa d
    59:57
  • MP3, 256 kbps
  • 109.8 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Person: Elisabeth Prantner, als Mode-Designerin und neuerdings auch Buchautorin bekannt unter dem Namen Lisa D., wurde in Klagenfurt geboren, studierte in Graz und begann in New York als Modeschöpferin zu arbeiten. Zurück in Europa wurde sie bald für ihre extravaganten, theatralischen Mode-Performances bekannt, die u.a. bei den Salzburger Festspielen und im Wiener Burgtheater gezeigt wurden. 1988 übersiedelte sie nach Berlin; seither produziert sie jedes Jahr zwei Kollektionen für ihr Label Lisa D. Fashion. 2011 gründete sie das Veränderungsatelier Bis es mir vom Leibe fällt, in dem Kleidung repariert und/oder „upcycled“ wird, also aus alten Kleidungsstücken völlig Neues entsteht. Dieses ökologische Projekt wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Bundespreis ECO Design 2012.

2019 erschien in Zusammenarbeit mit der Steir. Kulturinitiative und dem MaroVerlag ihr Buch KLÄÄSCH. Zusammenstöße mit Kunst, Mode und anderen Disziplinen. Es ist halb Fotoband, halb literarisierte Chronik von Lisa D.s Aufbruchsjahren und den legendären Shows 1984-94.

Sendungsinhalt: Elisabeth Prantner erzählt von ihrer Kindheit und Jugend, der ungeliebten Arbeit als Kunsterzieherin, dem ersten verkauften Rock aus eigener Werkstatt, der Zusammenarbeit mit Künstlern und Weggefährten, an deren erster Stelle ihr Mann Wilfried Prantner steht. Sie spricht über ihr Herzenprojekt „Bis es mir vom Leibe fällt“ und ihr Buch. Eine weitere Weggefährtin, die Schauspielerin Petra Morzé, las bei der Präsentation im Literaturhaus Graz aus Lisa D.s Buch. Ein Ausschnitt aus dieser Lesung ist ebenfalls zu hören.

Weitere Informationen: „Sie ist Modeschöpferin und Modeaktivistin mit politischer Botschaft, zu der auch Anstiftung zu ökologischem Handeln und Kritik an profitorientierten Modekonzernen gehört.Kleine Zeitung 12.06.2019 + „Steirische Kulturinitiative präsentiert Lisa D.: Mode als Mantel ihrer Zeit„, Zeitschrift achtzig, Mai 2019 + Artikel Bis es mir vom Leibe fällt: Modedesign mit Altkleidern und Reststoffen als Gesellschaftskritik (2012) + Interview mit Elisabeth Prantner in modeopfer110.de, Artikel „Lässig, Kleider von Lisa D.“ (Katja Blomberg/FAZ 15.03.2002)

Fremdmaterial in 190701 lisa d
CD Trillium by Gerard Guse, Gina Schwarz, Ramon Lopez (Cracked Anegg Rec. 2018) ©
CD Bigger Than Home, track „medina II“ by Manu Delago (SessionWork Records 2013) ©
CD Metromonk by Manu Delago (Tru Thoughts 2017) ©