Umgeschulte Linkshändigkeit

Podcast
Soziale Aspekte
  • Gesellschaft umgeschulter Linkshaendiger_30-00
    30:00
audio
Tag ohne Barrieren „Vielfalt und Inklusion“
audio
Österreichische Lymph-Liga
audio
Volkshilfe-Aktion am Tag der Arbeitslosen
audio
Feier: 30 Jahre Frauenberatungsstelle BABSI
audio
Tag ohne Barrieren „Leicht lesen – Einfach verstehen“
audio
Der OÖ Zivil-Invalidenverband stellt sich vor
audio
Streetwork Freistadt
audio
Soziale Aspekte: Tag ohne Barrieren
audio
Multiple Sklerose. MS-Regionalclub Freistadt
Umgeschulte Linkshändigkeit (ULH) ist eine künstliche, nachteilige Kompetenzverschiebung im Gehirn. Diese unnatürliche Anpassung der Hirnareale wird insbesondere durch das schreiben lernen mit der nicht dominanten Hand ausgelöst. (Schreiben ist die komplexeste manuelle Tätigkeit) Die Forschung legt seit Jahren dar, welcher Chancenungleichheit und Krankheitsgefährdung viele von ULH Betroffene ausgesetzt sind. Der Verein “Gesellschaft umgeschulter Linkshändiger“ vertritt die Interessen Betroffener. GF Günther Waldenberger spricht in dieser Sendung über die Einschränkungen, die umgeschulte Linkshändige ihr Leben lang erfahren. Weitere Informationen unter: http://gesulh.at

1 Kommentar

Leave a Comment