PionierInnen d Zivilgesellschaft (E02) 19.05.19 H. Augustin – Engagement f Natur- & Umweltschutz

Sendereihe
PionierInnen der Zivilgesellschaft – Wie aus Betroffenen Beteiligte wurden
  • PionierInnen der Zivilgesellschaft
    Download
    119:26
audio
PionierInnen d Zivilgesellschaft (E07) 06.10.19 J. Mautner - Plattform für Menschenrechte Salzburg
audio
PionierInnen d Zivilgesellschaft (E08) 20.10.19 U. Koushan, H. P. Graß - Friedensbewegung in Salzburg
audio
PionierInnen d Zivilgesellschaft (E06) 15.09.19 D. Stranzinger - Frauenbewegung in Salzburg
audio
PionierInnen d Zivilgesellschaft (E05) 01.09.19 B. Handlbauer – Die Anfänge der Alternativkultur in Salzburg
audio
PionierInnen d Zivilgesellschaft (E04) 12.06.19 Gegen die Mülllawine – Günter Gorbach, Initiator der Salzburger Müllplattform
audio
PionierInnen d Zivilgesellschaft (E03) 02.06.19 Wilfried Rogler: Salzburg – Stadt der Bürgerinitiativen
audio
PionierInnen d Zivilgesellschaft (E01) 05.05.19 Heinz Stockinger - engagiert gegen Atomkraft

„PionierInnen der Zivilgesellschaft – Wie aus Betroffenen Beteiligte wurden“ ist eine Veranstaltungsreihe der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) über die Geschichte und Entwicklung der Salzburger Zivilgesellschaft. Hannes Augustin vom Österreichischen Naturschutzbund (Bildmitte) war Gast im zweiten Runden Tisch dieser Reihe (nach Heinz Stockinger) und ist am 19. Mai ab 21:00 Uhr auf der Frequenz der Radiofabrik im Interview mit Birgit Bahtic-Kunrath (li) und Stefan Wally (re) zu hören.

Der Biologe Augustin, ein Urgestein der Salzburger Zivilgesellschaft, ist ebenfalls seit Jahrzehnten aktiv. Unter anderem für die Erhaltung der Salzachauen, die Renaturierung der Salzach, gegen Atomenergie und für die Nutzung erneuerbarer Energiequellen, für umweltverträgliche Verkehrslösungen und den Erhalt der Salzburger Stadtlandschaften, ebenso für die Stärkung direkter Demokratie.

 

 

 

 

 

Der Soundtrack zu dieser Sendung: Drei noch nicht in der vorigen Ausgabe gespielte Stücke von der LP „Künstler gegen Zwentendorf“ aus dem Jahr 1978, Reinhard Mey und bislang ungehörte Variationen von „Oh du lieber Augustin”.
Bis zum Beginn der nächsten Sendung um 23:00 Uhr folgen Ausschnitte von der 1-vor-12-Benefizplatte „Liebesgrüße aus Österreich“ gegen die Atomanlagen in Wackersdorf und Temelin aus dem Jahr 1987.

Bilder

3631
2000 x 1049px
3633
2000 x 1914px
3642
2000 x 1011px
LiebesgrüßeCoverCO
2875 x 2769px

Schreibe einen Kommentar