IDENTITÄT. ASSIMILATION. VERDRÄNGUNG. Die slowenische Sprache und Kultur in Kärnten. – mit Dr. Karl Hren von der Hermagoras

Sendereihe
sprache. wurzeln. sterne.
  • Identität. Assimilation. Verdrängung.Kultur
    58:39
audio
FOLK SONG - im Gespräch mit Tonč Feinig und Edgar Unterkirchner
audio
HAUS IM SOMMER - Horst Dieter Sihler erinnert sich
audio
WORLD IN A NUTSHELL- das Singer/Songwriter Duo Galvin & Sko
audio
UNSTERBLICHE IDEEN- der Historiker Alexander Verdnik über den Nationalsozialismus in Kärnten
audio
DAS GEDÄCHTNIS DES ORTES/ Kraj in njegov spomin - ein Vergegenwärtigung Projekt
audio
DIE GROSSE VERBUNDENHEIT - ein Gespräch mit Angelika Peaston
audio
AN DIE WAND GESTELLT- die Keramikerin Rezi Kolter über den Widerstandskampf ihrer Eltern
audio
ZWEISPRACHIGKEIT, KREATIVITÄT UND BLINDE FLECKEN- im Gespräch mit Josef Metschina
audio
WOS IBABLEIBT- im Gespräch mit Welt & Co
audio
BRÜCKEN BAUEN, GRÄBEN ÜBERWINDEN - CarinthiJA 2020

Da ich mit den üblichen Antworten und Erklärungen bezüglich der slowenisch- deutschsprachigen Beziehungen in Kärnten nicht  zufrieden bin, mache ich mich immer wieder auf Spurensuche. Diesmal treffe ich mich mit dem Geschäftsführer der Hermagoras, Dr. Karl Hren. Und gewinne Einblick in die historischen Zusammenhänge und Entwicklungen, welche sowohl die slowenische Sprache und Kultur als auch die Identität des Landes prägen.

Ein vielschichtiges Gespräch, das bis in die frühen Jahrhunderte zurückgreift und sich unter anderem mit folgenden Themen befasst: das slawische Reich, die Rolle der evangelischen und katholischen Kirche,  die Sprachgrenze, verlorenes Kulturgut, die Germanisierung Kärntens, Sprache als Identität und Widerstand.

Musik:

Terrafolk: Gipsy

Nives Kramberger: Ce biu jaz bila fcelica

Ishbel MacAskil :  Gràdh geal  mo chridh‘

Eric Marlyn Spitz, Lisa Stern und IYASA : Mölltalleitn

 

Schreibe einen Kommentar