Kaltes Klares Wasser. Superscience Me #20

Sendereihe
Superscience Me
  • Kaltes Klares Wasser - Superscience Me #20
    56:58
audio
Tentakuläre Spekulationen. Superscience Me - Wissenschaft / Fiktion / Spekulation #4
audio
Feministische Fabulation - Superscience Me. Wissenschaft/Fiktion/Spekulation #3
audio
Was ist ein Gedankenexperiment? -- Superscience Me - Wissenschaft/Fiktion/Spekulation #2
audio
Was ist Spekulation? * Superscience Me - Wissenschaft, Fiktion, Spekulation #1
audio
Star(s) Speak - ein Moment in einer Ausstellung - Superscience Me #37
audio
Invasive Pflanzen und Neophyten - Superscience Me #36
audio
Fledermäuse, Children of the Night. Superscience Me #35
audio
"Wir sind die Untoten, Carmilla! Merk dir das endlich!" - Vampyre und Vampyrinnen. Superscience Me #34
audio
Death and the Lady. Superscience Me #33 by Tadzio
audio
Cactus and the many super powers of succulents. Superscience Me #32

Diese Ausgabe von Superscience Me lässt sich flußauf- und flußabwärts und ins offene Meer treiben und folgt dabei Menschen, die sich von Wasser haben inspirieren lassen. Julia Grillmayr & Louise Horvath präsentieren einen wilden englisch-deutschen-französischsprachigen Mix aus Wasser-Anomalien und Wasser-Poesien.

Die Meeresbiologin Adina Payton spricht über Ihre Forschung und die Wandelbarkeit des Meeres. Die Poetin Nina Mingya Powles liest für Superscience Me aus ihrem Essay „Small Bodies of Water“. Die Frischwasserökoogin und Künstlerin Christina Gruber spricht über Flußregulierungen, die Wiederansiedelung von Stören in der Donau und darüber, warum sie Mikrofone ins Wasser versenkt.

Zitierte Bücher:

Rachel Carson: The Sea Around Us (1951)
Robert Kunzig: Mapping the deep (2000)
Gaston Bachelard: L’Eau et les Rêves (1942)

5 Kommentare

    • <3 Für den zweiten Teil müssen wir dann unbedingt auch Deine tollen Unter- und Überwasser-Unternehmungen supersciencen 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar