„Propagandakrieg in Europa“: Rechte Medienstrategien im Fokus

Sendereihe
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • Vortrag Nina Horaczek
    08:56
audio
Gesamtsendung vom 7.4.2021
audio
Es geht um die nackte Existenz: Undokumentiert Arbeiten in der Pandemie
audio
"Es liegen dort noch viele unter der Erde.“ - Gedenken Lager Liebenau/Graz
audio
Gesamtsendung vom 31.1.2021
audio
„Wir dürfen jetzt nicht aufhören!“ (lang)
audio
"Wir dürfen jetzt nicht aufhören!" (kurz)
audio
Gesamtsendung vom 24.3.2021
audio
Austritt der Türkei aus der Istanbul Konvention
audio
Kritik am Covid-Pass
audio
Wir streiken bis ihr handelt - Weltweiter Klimastreik in Graz

Am Mittwoch, dem 20. März fand an der Universität Graz ein Vortrag mit dem Titel „Propagandakrieg in Europa: die Medien der Rechten“ mit Nina Horaczek statt. Nina Horaczek ist eine Wiener Journalistin und Publizistin. Sie studierte Politikwissenschaften und ist Politikredakteurin beim Falter, der Wochenzeitung aus Wien. Horaczek ist Mitglied der Recherche Kooperation „Europe´s Far Right“ die im Frühjahr 2018 in Berlin gegründet wurde. Es handelt sich um ein gemeinsames Rechercheprojekt mehrerer Zeitungen aus verschiedenen europäischen Ländern. Im Zuge dieses Projektes dokumentierte Horaczek ausführlich wie die Medienstrategien der europäischen Rechtsextremen funktionieren.

Schreibe einen Kommentar