SDG 10: Weniger Ungleichheiten

Podcast
Globale Dialoge – Women on Air
  • 5_SDG 10_Weniger Ungleichheiten
    08:42
audio
Die Arten des Friedens in neuen Kriegszeiten. Friedensprozesse und Kämpfe durch den Aktivismus von María Jackeline Rojas in Kolumbien.
audio
Starke Stimmen – Frauen* in der Musik
audio
Insights aus einer feministischen Redaktion - Vier Women on Air im Gespräch
audio
Klimagerechtigkeit und Raumaneignung - Die neue Ausgabe der Zeitschrift Frauen*solidarität
audio
Pachamama – Wie geht Aktivismus mit Mutter Erde? Ein Blick nach Südamerika
audio
Security and the Left: Focus on Digitalization
audio
Drei Kameradinnen – der neue Roman von Shida Bazyar
audio
Zurale Seja – Starke Mädchen!
audio
Und immer wieder aufbrechen! Leben im Exil und die Idee Südafrikas
audio
Feminismus in Südostasien

Wir streiken und stoppen die Welt!

„Wir streiken und stoppen die Welt, um Gewalt und alle Formen
der Ausbeutung abzuschaffen.“ Dieser Aufruf zum Internationalen
Frauenstreik (IWS) am 8. März 2018 verbreitete sich über die
argentinischen sozialen Netzwerke. In diesem Beitrag erzählt
María de los Ángeles Roberto über die geschlechterbasierte
Gewalt in Lateinamerika (und Europa), die Arbeit der feministischen
Aktivistinnen sowie über die Organisation eines Streiks, der sich
gegen Gewalt an Frauen richtete und Frauenrechte weltweit
einforderte, um Ungleichheiten in und zwischen den Ländern zu
verringern.
María de los Ángeles Roberto ist Mitglied der Organisation des
Internationalen Frauenstreiks und des Presseteams der Mütter von
Menschenhandelsopfern in Argentinien.
Sendungsgestaltung: Tania Pilz
Tania Pilz kommt aus Nicaragua, ist Kommunikationswissenschaftlerin und nebenbei tätig als freie Radiomacherin/Fotografin.
Webtipp:
· Informationen zum Internationalen Frauenstreik 2018,
www.parodemujeres.com (ES/EN)

Schreibe einen Kommentar