• 2019_03_18_kt_hiraeth_sandra_schildhauer
    09:36
  • MP3, 320 kbps
  • 22 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am 1. und 2. Februar 2019 präsentierte die Wiener Tanztheatergruppe Unicorn Art im Westbahntheater in Innsbruck eine Perfomance zum Thema transgenerationale Übertragung von Traumata. Transgenerationale Übertragung – ein Begriff aus der Psychoanalyse – beschreibt den Umstand, dass Menschen Dinge erinnern, die Generationen vor ihnen aufgetreten sind. So können sich Erfahrungen der Großeltern im zweiten Weltkrieg in der Erinnerung der Enkelkindergeneration manifestieren. Um das große Schweigen über den Holocaust zu brechen, hat sich die Tanzgruppe um Nadja Puttner auf den Weg gemacht, über dieses Thema zu sprechen – und tanzen. Sandra Schildhauer war vor Ort und hatte die Möglichkeit, mit Beteiligten zu sprechen.

Die Tanztheatergruppe Unicorn Art ist noch für einige weitere Auftritte in Österreich und Deutschland unterwegs und wirft wichtige Fragen über Identität und Erinnerungskultur auf. Mehr Infos: www.unicornart.at

Der Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons vom 18.03.2019 ausgestrahlt.