Privilegien teilen – ein Beitrag zum Workshop

Sendereihe
Maiz
  • Privilegien teilen – ein Beitrag zum Workshop
    39:17
audio
Buchpräsentation – Pädagogik im globalen postkolonialen Raum
audio
Strategien gegen Gewalt an Migrant_innen im öffentlichen Raum

Der Verein maiz organisierte im Oktober 2018 einen Workshop mit Wissenslabor unter dem Titel „Privilegien teilen“. Dieser wurde im Rahmen des gleichnamigen Projektes „Privilegien teilen“ und des Jahreskulturprogramms von maiz veranstaltet. Der zweitägige Workshop hat unter der Leitung von Aretha Schwarzbach-Apithy stattgefunden. Sie ist gelernte Erzieherin und hat Erziehungswissenschaften und Geschlechterstudien studiert. Sie gibt Workshops, Seminare und hält Vorträge an verschiedenen Orten: in Vereinen, Organisationen oder an Universitäten. Darüber hinaus ist sie ausgebildete Mediatorin, Konfliktberaterin und -Beirätin des Vereins maiz.

Der Workshop richtete sich an die Personen, die sich selbstkritisch mit dem Themenkomplex „Weiß-Sein“ (critical whiteness), Cultural Awarness, Paternalismus, Solidarität und Allianzen auseinandersetzen wollten.

Zu hören ist ein Interview mit Aretha Schwarzbach-Apithy sowie ein Ausschnitt aus ihrem theoretischen Input zu den Themenkomplexen „Weiß-Sein“ und Privilegien.

Am Mikrofon: Jerneja Zavec

Mehr Infos über die Projekte und Arbeit von maiz auf www.maiz.at

Schreibe einen Kommentar