KulturTon: Uni Konkret Magazin | 21.01.2019

Podcast
KulturTon
  • 2019_01_21_kt_unikonkretmagazin
    29:15
audio
Informiert ins Studium
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 20.09.2021
audio
Ein Zauberlehrling im "Zauberwald" in Wattens
audio
Lokal-Geschichten
audio
Mit Wolfspelz ins Bad - Hygiene und Kleiderreinigung im 16. Jahrhundert
audio
Weiyena - Ein Heimatfilm
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 06.09.2021
audio
Das Tirol Panorama am Innsbrucker Bergisel: Gegenwart und Zukunft
audio
Das königliche Spiel – Schachgeschichte in Innsbruck
audio
Herbstzeit = Bildungszeit
  • VON “ZYSTCHEN” UND “GUT 3 CM”
    Gender Bias ist im Gesundheitssystem in vielen Situationen allgegenwärtig. Formen von Diskriminierungen kommen häufig vor, scheinen jedoch auf impliziter Ebene nur schwer fassbar. Es ist denkbar, dass Spuren solcher impliziter Biases sich in schriftlichen Befunden als Sprachgebrauchsmuster wiederfinden. Karoline Irschara, Univ.-Ass. am Institut für Sprachen und Literatur der Universität Innsbruck, hat sich in ihrer
    Masterarbeit mit sprachlicher Diskriminierung bei ärztlichen Befunden beschäftigt. Sie konnte nachweisen, dass Angaben und Abmessungen in Befunden von Patientinnen ungenauer angegeben werden als in Befunden von Männern. Über ihre Ergebnisse und die daraus resultierenden Schlussfolgerungen wird sie im Studio erzählen.
    Das Gespräch führt Matthäus Masè

 

  • 1669 – 350 JAHRE UNIVERSITÄT INNSBRUCK
    Dieses Jahr feiert die Universität Innsbruck ihr 350-jähriges Jubiläum. Historikerinnen und Historiker arbeiten bereits seit mehreren Monaten für eine umfassende Veröffentlichung die Geschichte der Universität auf. Der Historiker Christof Aichner ist Teil des Projekts und erzählt im Interview mit Stefan Hohenwarter vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit, was wir da genau feiern – was ist 1669 denn eigentlich passiert?
    Mehr Infos: www.uibk.ac.at/350-jahre
    Ein Beitrag von Melanie Bartos vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Uni Innsbruck

 

  • ANTISEMITISMUS AN HOCHSCHULEN – AKTIONSTAGE IN DEUTSCHLAND
    Vom 14. bis 27. Januar finden in Deutschland bundesweit die dezentral organisierten Aktionstage “never again! – Gegen autoritäre und faschistische Tendenzen” statt. Auftakt war ein studentischer Winterkonkress in Halle an der Saale. Studierende haben sich dort mit aktuellen und historischen antisemitischen Phänomenen und Gruppen an Hochschulen beschäftigt. Organisiert hat den Kongress der Freie Zusammenschluss von Student*innenschaften – kurz fzs. Das Freie Radio Corax hat mit Ronja Hesse vom fzs über aktuelle Entwicklungen gesprochen.
    Eine Übernahme von Radio Corax aus der Serie CX – Corax – Politik – Makro, Redaktion: Tagesaktuelle Redaktion. Produktionsdatum: 13.01.2019

 

Moderation: Matthäus Masè

Alle Beiträge können einzeln angehört werden, einfach Titel anklicken.

Leave a Comment