Prekär leben

Sendereihe
Bewegungsmelder Kultur
  • Prekär leben
    Download
    27:01
audio
Präventionskonzepte und wie sie von Kulturinitiativen umgesetzt werden
audio
25 Jahre für die freie Szene - Abschiedsinterview von Gabriele Gerbasits
audio
Aus der Krise in die Krise: Corona zeigt langjährige Versäumnisse der Kulturpolitik auf
audio
Black Lives Matter - Polizeigewalt und Rassismus in Österreich
audio
Das Klimavolksbegehren
audio
Kultur im Netz
audio
Kultur allein zuhause: Stimmen aus dem Sektor zur Coronakrise
audio
Kultur, Soziales, Frauen, Migration, Medien: Stimmen aus verschiedenen Sektoren zum Regierungsprogramm
audio
Kunst und Kultur kann dein Leben verlängern
audio
Die Koalitionsbedingungen von Kunst und Kultur

In kaum einem Bereich sind prekäre Arbeitsverhältnisse so weit verbreitet, wie im Kunst und Kulturbereich. Aus diesem Grund treffen Maßnahmen aus Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik all jene, die in diesem Bereich arbeiten, umso stärker. Das bestehende System nimmt auf viele Umstände von Kulturschaffenden nicht Rücksicht. Nun sieht es so aus, als würde sich die Lage verschärfen.

Im Gespräch mit Gabriele Gerbasits, IG Kultur, über die neue Magazinausgabe „prekär leben“, die typischen Beschäftigungsverhältnisse im Kunst- und Kulturbereich und warum der Sektor so attraktiv ist, dass sich das dennoch so viele Menschen antun.
Danach hören wir Simon Theurl, Experte der Arbeiterkammer, über Lücken im bestehenden System und welche Maßnahmen von der Regierung zu erwarten sind und wie sich das auf prekär Beschäftigte auswirken könnte.

Zum Artikel
https://igkultur.at/artikel/prekaer-leben

Zur Sendungsreihe
https://igkultur.at/medien/radio

Schreibe einen Kommentar