• Sylvia Plath 2018.11.27
    29:15
  • MP3, 192 kbps
  • 40.19 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Auch psychische Gewalt ist eine Form von Gewalt  – sie ist nicht sichtbar und es ist schwierig, manchmal nahezu unmöglich, sie für Andere nachvollziehbar, begreifbar zu machen. Sylvia Plath – eine Dichterin, eine Schriftstellerin – verarbeitete die ihr angetane psychische Gewalt in ihrer Lyrik, beeindruckend. Und doch reichte die Kunst nicht aus, sie am Leben zu erhalten – Sylvia Plath nahm sich mit dreißig Jahren das Leben. Sie hören Zitate aus dem Briefwechsel mit ihrer Mutter und Ausschnitte aus ihrem Werk.
Musikalisch begleitet das Leben von Sylvia Plath die schwermütige Stimme von June Tabor.

Fremdmaterial in Sylvia Plath 2018.11.27
Le vingt-cinquième du mois d'octobre by June Tabor ©
I'll go and enlist for a sailor by June Tabor ©
Across the wide ocean by June Tabor ©