Wie ist frauenfreundliche Sexuelle Bildung?

Podcast
Frauengesundheit in the air
  • 2018_12_05_Frauengesundheit_in_the_air_Sexuelle_Bildung
    32:40
audio
29:48 Min.
Patient*innenverfügung - selbstbestimmt bis zum Lebensende
audio
39:45 Min.
Informierte Entscheidung für HPV- Infektion und Impfung
audio
29:08 Min.
Weibliche Wut - wohin damit? ... in die Veränderung der weiblichen Lebensbedingungen
audio
18:29 Min.
Sexualität in der Schwangerschaft und nach der Geburt
audio
29:22 Min.
Frau und Arbeit - Unterstützung und Hilfe
audio
19:23 Min.
Frauen:wohnen in Salzburg
audio
27:19 Min.
Schreckliche Erlebnisse - wie Helfer*innen damit umgehen können
audio
28:25 Min.
Was hat Feminismus mit Frauengesundheit zu tun ? 
audio
32:11 Min.
Wohlfühlort Arbeitsplatz? Hoffentlich!
audio
30:03 Min.
Wie geht es Kinder und Jungendlichen?

In der Sendung >> Frauengesundheit in The Air << vom 5.12.2018 zum Nachhören  in der
Radiofabrik riskieren wir einen feministischen Blick auf Sexuelle Bildung.
Die Sexualpädagogin Kerstin Pirker, vom Frauengesundheitszentrum in Graz bildet aber nicht nur junge Menschen, sondern verhilft auch vielen erwachsenen Frauen und Männern zu einem klaren Blick auf die weibliche Lust und Sexualität. So ist die Klitoris keine „kleine Erbse“ sondern ein großes, ausschließlich der weiblichen Lust dienendes Organ, das sich im Gegensatz zum Penis, im inneren des weiblichen Körpers, in den Vulvalippen und rundherum verbirgt.
Warum wissen das so viele Frauen noch nicht?
Warum heißt es eigentlich „Scheideneingang“, ob wohl doch viel mehr aus der Scheide heraus, als hinein kommt?
Warum plagen sich Frauen mit der Verhütung, wenn doch der befruchtende „klassische“ Geschlechtsverkehr ihrer Lustgewinnung nicht unbedingt zuträglich ist?

Marietta und Aline vom FrauenGesundheitsZentrum Salzburg freuen sich, Euch mit diesem Interview zu vielleicht neuen und überraschende Sichtweisen zu locken! 🙂

Schreibe einen Kommentar