Auf dem Weg ins Hier und Jetzt – Teil 7: Die 1000 Mark Sperre 1933

Sendereihe
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt! 100 Jahre Republik Österreich
  • AUF DEM WEG INS HIER & JETZT - 07 1000 Mark Sperre 1933
    09:05
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 29: Der Ausbruch der globalen Finanzkrise im Jahr 2008
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 28: Die Oö Landesausstellung im Salzkammergut 2008
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 27: Die Wenderegierung im Jahr 2000
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 26: Die Ernennung des Salzkammerguts zum Welterbe 1997
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 25: Der Beitritt Österreichs zur Europäischen Union 1995
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 24: Jörg Haider und der Aufstieg der Rechtspopulisten
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 23: Die Waldheim Affäre
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 22: Der Umgang mit Minderheiten am Beispiel der Kärntner SlowenInnen
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 21: Bruno Kreisky und die gesellschaftliche Öffnung Österreichs
audio
Auf dem Weg ins Hier und Jetzt - Teil 20: Die zweite Frauenbewegung in Österreich

Dr. Michael Kurz gilt als einer der profiliertesten Kenner der Geschichte des Salzkammerguts und verfügt über ein ungemein breites, thematisches Œuvre.

Im siebten Teil unserer Sendereihe berichtet Michael Kurz von der 1000 Mark Sperre, die im Jahr 1933 von Nazi-Deutschland verhängt wurde und den Tourismus in Österreich destabilisieren und damit die wirtschaftliche Kraft der Alpenrepublik zersetzen sollte. Im Salzkammmergut, vor allem in St. Wolfgang, führte das zu dramatischen Rückgängen der Buchungen, die Betten blieben leer! 1000 Mark musste jeder deutsche Urlauber zahlen, der in Österreich Urlaub machen wollte. Zur Einschätzung: Heute wären das – laut Nationalbank – in etwa € 4.300, also eine stattliche Summe!

Schreibe einen Kommentar