• 2018.11.08_1730.00-1759.25__unerhoert
    29:24
  • Bonusmaterial: Interview Emily Karisch
    04:13
  • Bonusmaterial: Interview Ursula Liebing_full
    06:33
  • MP3, 320 kbps
  • 15 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Ab nächster Woche Donnerstagsdemos in Salzburg / Was bedeutet das Nein zum UN-Migrationspakt

Nach Wien, Linz, Klagenfurt und Innsbruck, bekommt nun auch Salzburg seinen „Do!“. In Wien mobilisiert die wöchentliche Protestkundgebung bis zu 10.000 Leute, die Salzburger Donnerstagsdemo findet ab 15. November einmal monatlich statt. Wieso weshalb warum? Wir haben das Interview mit Initiatorin Emily Karisch, die als Teil des Netzwerks Solidarisches Salzburg die monatliche Kundgebung organisieren wird.

Was ist der UN-Migrationspakt eigentlich und welche Konsequenzen hat das Nichtunterzeichnen Österreichs? Ursula Liebing, Bereichssprecherin Flucht und Asyl der Plattform für Menschenrechte Salzburg kritisiert: „Ihn nicht zu unterzeichnen ist verheerend. Österreich ist darauf angewiesen, als verlässlicher Player im Rahmen einer globalen Migrationspolitik wahrgenommen zu werden.“ Was genau ist der Migrationspakt? Und mit welchen Folgen hat Österreich durch das Nichtunterzeichnen zu rechnen? unerhört! hat nachgefragt.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & Freitag 7:30 Uhr!

Emily Karisch initiiert die Donnerstagsdemos in Salzburg. Sie nutzt dafür u.a. die Kanäle des Netzwerks Solidarisches Salzburg und freut sich über Unterstützung.