• Queeres Radio auf Orange 94.0 und die Situation in der Schweiz
    29:59
  • MP3, 192 kbps
  • 41.2 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In den 1990er Jahren kämpften Lesben/Schwule/Queere und Transgender Personen noch mit vielerlei Vorurteilen und Einschränkungen in der Gesellschaft. Mainstreammedien porträtierten diese Gruppen vor allem in Zusammenhang mit Aids in sehr negativer und stigmatisierender Weise. Auf Orange 94.0 gab es von Anfang an die Möglichkeit die Stimmen der Betroffenen selbst zu hören und vielfältige Sendeansätze von Interessensgruppen, Organisationen und Aktivist*innen wahrzunehmen. Der Beitrag stellt exemplarisch dafür 4 langjährige Sendungen vor.

Im zweiten Teil der Sendung schildert Cheyenne Mackay, Mitarbeiterin des schweizer öffentlich-rechtlichen Rundfunks SRF, die Situation in unserem Nachbarland. Dort wurde die Digitalisierung der terrestrischen Ausstrahlung schon vor Jahren auf Basis von DAB+ durchgeführt. Mittlerweile gibt es einen angestrebten Termin für die Abschaltung der analogen Übertragung.

Website Schweizer Radio unbd Fernsehen (SRF)
Website DAB+ in der Schweiz

Vollständige Podcastversion Cheyenne Mackay – DAB+ in der Schweiz

(CC) 2018 BY-NC-SA V4.0 – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; Margit Wolfsberger, Herbert Gnauer