Tot oder lebendig, alle wollen diese Katze

Sendereihe
Radio B-East
  • Schrödingers Katze
    60:04
audio
Ephemere Klangräume_Vida Vojić im Gespräch
audio
Amaro Foro - Unsere Stadt
audio
Crack! Druckkunst und Kolonialismus im Umbruch
audio
Suppenküchen zwischen Fiktion und Wirklichkeit - Neue Literatur in ihrer Entstehung
audio
Genuss und Sünde - Eine Frage des Geschlechts?
audio
Versager auf der Überholspur
audio
She's an artist
audio
World changing Words
audio
Erzähl mir was

Schrödingers Katze… ihr, ja der Katze, ist das Buch von Milena Nikolova gewidmet.

Ein subatomares Liebesgedicht in Echtzeit… so lautet der Untertitel, des im ETA-Verlag erschienen Buches. Milena erzählt die grausame Geschichte einer Katze und ihrer gleichzeitig abstrusen Liebesbeziehung zu ihrem Besitzer. Während allen das Rätsel um dieses Tier, wer weiß, ob tot oder lebend, kennen, so erscheint sie nie so wirklich als alleinstehendes Subjekt, das auch für sich entscheidungsfähig ist.

In diesem Sinne spiegelt sich auch das Interview. Radio B-East sprach mit der Bulgarisch-Deutschen Autorin über Migration, Entscheidungen zu treffen, wie mensch sich selbst treu bleibt und in einem zusehends kommerziell dominierten Kunst- und Kulturmarkt noch etwas Eigenes und Diverses erschaffen kann.

Das Buch erschien zunächst in Englischer Übersetzung und wurde erst nach der internationalen Anerkennung auch in Bulgarien bekannt und wird in der Philosophie-Sektion vermarktet. Zwischen Physik, Literatur und Kunst entwirft sich Schrödingers Katze selbst neu. Als kollaboratives Projekt ist das Buch von Milena Nikolova geschrieben und übersetzt, mit Illustrationen von Viktor und Sava Muhtarov und Tita Koycheva versehen und erscheint seit Mai 2018 im Eta-Verlag.

Schreibe einen Kommentar