Tagung “Demokratie und Frieden auf der Straße” #1

Podcast
Die Neue Stadt
  • Comrade1
    60:04
audio
Direkter Urbanismus
audio
Club Hybrid
audio
Über das Verschwinden der Politischen Heimat II
audio
Praktiken selbstbestimmten Lebens
audio
Über das Verschwinden der Politischen Heimat
audio
Die Stadt als Datenfeld
audio
Sold City - Die marktgerechten Mieter*innen
audio
Deshalb Baustopp!
audio
Geschlechterverhältnisse und Flucht
audio
zu Gast: Walther Moser

Angedockt an das mehrjährige Kunst-, Forschungs- und Friedensprojekt “COMRADE CONRADE” fand im Juni 2018 die internationale Tagung “Demokratie und Frieden auf der Straße” statt. Sie ging der Frage nach, wie auf Straßen weltweit Demokratie und Frieden gelebt, verhandelt und repräsentiert werden.

Die Tagung wurde vom Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie (Johanna Rolshoven, Judith Laister) und dem Centrum für Jüdische Studien (Gerald Lamprecht) – beide Uni Graz – in Zusammenarbeit mit Nicole Pruckermayr (Projekt COMRADE CONRADE) konzipiert und durchgeführt.

Radio Helsinki war bei dieser Tagung dabei und hat einen Großteil der Vorträge und Diskussionen mitgeschnitten.

In der heutigen, ersten Sendung zu diesem Thema spielen wir einen Vortrag der Kunsthistorikerin Gertraud Strempfl-Ledl mit dem Titel: “Von der Kühtratten zur repräsentativen Headquarter-Meile: Die architekturhistorische Entwicklung der Conrad-von- Hötzendorf-Straße in Graz”.

Weitere Sendungen zur Tagung sind in Vorbereitung und werden im Rahmen der Sendereihe “Die Neue Stadt” zu Gehör gebracht.

Leave a Comment