Schnellschuss-Aktion: Stadt Graz plant umfassende Bauveränderungen im Augarten

Sendereihe
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • Augarten_IV_GeraldKuhn
    04:59
audio
Gesamtsendung vom 3.3.2021
audio
Forderungen zum Frauen*Kampftag 2021 in Graz
audio
Push-Back Alarm Austria über illegale Zurückweisungen von geflüchteten Menschen
audio
Neonazi-Vereinigung Europäische Aktion - "Ö spielt zentrale Rolle“ (lang)
audio
Gesamtsendung vom 24.2.2021
audio
Neonazi-Vereinigung Europäische Aktion - "Ö spielt zentrale Rolle“ (kurz)
audio
Afrikaner*innen im KZ Mauthausen
audio
Klasse, nicht Milieu!
audio
Gesamtsendung vom 17.2.2021
audio
Klimagerechte Normalität

Am Dienstag, den 12. Juni wurde offiziell bekannt, dass die Grazer Stadtregierung einschneidende Veränderungen im Grazer Augarten plant, die im Zusammenhang mit der laufenden Baustelle für das Murkraftwerk und den Speicherkanal rasch umgesetzt werden sollen.
Auf Bezirksratsebene gab es eine Sitzung mit Gastbeteiligung des Amtes für Grünraum, bei der eine Planskizze zum Projekt gezeigt wurde; u.a. war ersichtlich, dass die Mur mit einer Bucht in den Park hineinragen soll, der Park also verkleinert wird, Bäume abgeholzt werden und Spielplatzfläche reduziert wird. VON UNTEN hat vor Ort im Augarten den stellvertretenden Bezirksvorsteher Gerald Kuhn (Die Grünen) getroffen und ihn zur Projektvorstellung sowie dem Vorgehen der Stadtregierung befragt.

Schreibe einen Kommentar