Vom Gatekeeper zum Gatewatcher

Sendereihe
Mediana18
  • Barbara Wimmer und Bettina Figl
    59:06
audio
Digitale Öffentlichekit - Algorithmische Prozesse
audio
mediana18 Digitaler Public Service
audio
Öffentlich rechtliche Struktur und Zivilgesellschaft
audio
Vielfalt und Teilhabe
audio
Welche Medienkompetenz braucht Demokratie
audio
Politischer Journalismus in den Freien Medien
audio
Andi Wahl im Gespräch mit Uli Weish
audio
Andi Wahl im Gespräch mit Corinna Milborn
audio
mediana18 Konrad Mitschka

Die Medienkonferenz #mediana18 und der Open Commons Kongress haben sich zu einem gemeinsamen Symposium unter dem Titel „Vom demokratischen Auftrag medialen Diskurses“ zusammengeschlossen.

Vom Gatekeeper zum Gatewatcher: Neue Funktionen im Digitaljournalismus, Chancen für kollaboratives Medienschaffen

Margarita Köhl

ist Kommunikationswissenschaftlerin, Hochschullehrerin am Studiengang InterMedia der FH Vorarlberg und wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft/ Universität Wien. Radiojournalistisch ist sie seit zehn Jahren für die Wissenschaftsredaktion von Ö1 tätig, wobei sie sich schwerpunktmäßig mit den Wechselwirkungen zwischen digitalen Technologien und Gesellschaft beschäftigt. Forschungsschwerpunkte: Politische Implikationen digitaler Technologien, Affekt Studies, transkulturelle Forschung, qualitative soziale Netzwerkanalyse Forschungs- und Lehraufenthalte: Dokkyo University, Tokyo; Silpakorn University, Bangkok; NKFUST Kaohsiung, Taiwan.

Bettina Figl

ist seit 2011 Online-Redakteurin der Wiener Zeitung, wo sie u.a. über Bildungspolitik, Menschenrechte und Feminismus schreibt. 2017 hat sie im Rahmen des Alfred-Geiringer-Stipendiums der Austria Presse Agentur am Reuters Institute in Oxford zu Datenjournalismus geforscht. 2016 hat sie als US-Korrespondentin in New York City gelebt und an der City University of New York (CUNY) den Studiengang „Social Journalism“ belegt. Figl ist Vorstandsmitglied im Frauennetzwerk Medien und Mitbegründerin von „Aufmacher – die Medienrunde“, einer monatlichen Diskussionsveranstaltung zum Thema Journalismus und Medien in Wien. Sie hat an der FH Burgenland Wissens- und Informationsmanagement und an der Universität Wien Publizistik und Kommunikationswissenschaften studiert.

Barbara Wimmer

ist Journalistin und Kommunikationswissenschaftlerin ist seit mehr als zehn Jahren als fixe Redakteurin bei tagesaktuellen Print- und Online-Medien in Österreich (unter anderem ORF, Futurezone.at und KURIER). Sie schreibt und spricht über Netzpolitik, Datenschutz, IT-Security, neue Technologien und Social Media. Als Internet- und Digital-Expertin gibt sie regelmäßig Radio- und TV-Interviews und moderiert Panels oder hält Vorträge.

Schreibe einen Kommentar