FREIfenster: Fransenäther

Sendereihe
FREIfenster
  • 2016_01_22_freifenster_fransentext
    57:41
audio
Lesen mit David Bowie. Streifzüge durch die Lektüreliste eines Ausnahmkünstlers
audio
Das Giro-Trio
audio
FREIfenster: Wie Musik und Töne unseren Alltag prägen
audio
FreiFenster: Livegespräch mit der Psychotherapeutin Gabriele Schick über „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“
audio
„FREIfenster: Musical Chairs“
audio
Kylie goes (Quarantine) Disco
audio
FREIfenster: Bist du was du isst?
audio
FREIfenster: Der Strichpunkt – Die Zahlensender in der Musik
audio
FREIfenster: Bad songs by favourite artists 2
audio
FREIfenster: Arts of Dreaming

In dem im Sommer 2015 auf CD (ATS CD-0853) erschienenen „literarisch-musikalischen Instantprojekt – Die Siebentagewoche“ von Fransen-Text untersuchen die Autoren Ursula Timea Rossel (CH) und Markus Köhle (A) zusammen mit Tiroler Musikern Klex Wolf (Keyboards, Electronics) und Hannes Sprenger (Saxophone, Electronics) (Fransen Musik) unsere unmittelbarsten Zeitstrukturelemente auf ihre individuellen und kollektiven Wort- und Tonwerteigenschaften hin.

Am 15. Jänner 2016 zwischen 11:00h und 12:00h wurde das Projekt in einer ungewöhnlichen Performance vorgestellt: Markus Köhle in Wien und Ursula T. Rossel zu Hause in Waadtland in der Schweiz und die Fransen-Musiker im Innsbrucker Freirad-Studio hatten gemeinsam über Radio und Telefon – also über den „Fransen-Äther“ – zwei Wochentage live gelesen, gespielt und gesendet. Das „Hörbuch der besonderen Art“ (concerto 5/2015) bekam so ein „Fransenbook Air“ zur Seite. Im Innsbrucker Studio mit dabei sein war Robert Renk, der als Obmann von 8ungKultur die CD zusammen mit Fransen Musik produziert hat.
Michael Haupt moderierte zwischendurch auch mal.

Schreibe einen Kommentar