Benekickt’z – Ein Tag für den guten Zweck

Sendereihe
Hörlabor
  • 2018_05_17_hl petra_mur_06_34
    06:35
audio
Psychisches Wohlbefinden im ersten Corona-Semester
audio
Inncontro-Filmfestival der Vielfalt
audio
Yoga als Sport und Therapie
audio
Zur Neuerscheinung des Buches "Tirolerei in der Schweiz"
audio
Erkundungen in der Punkszene
audio
Zur Neuerscheinung des Buches „Tirolerei in der Schweiz“
audio
Interview mit Franz Eder zur US-Wahl
audio
Hörlabor am 19.11.2020
audio
Hörlabor am 12.11.2020
audio
Graffiti – zwischen Kunst und Vandalismus von Livia Soier

Anmoderation:

Ende 2010 änderte sich das Leben von Benedikt Ulm-Erbach: Der damals 30jährige

prallte neben der Skipiste mit dem Kopf auf steinigen Boden und ist seither

querschnittsgelähmt. Benedikt war über viele Jahre aktives Mitglied beim SV

Sistrans. Nach dem Unfall standen ihm seine Teamkollegen zur Seite und halfen ihm,

sich in der neuen Situation zurecht zu finden. Der Hobbyfußballverein SC loco-motiv

organisierte für Benedikt, mit Unterstützung der Kollegen aus Sistrans, ein Benefiz-

Fußballturnier. Benedikt und seine Freunde entschlossen sich, das Event jährlich zu

wiederholen, um gemeinsam Menschen mit Querschnittslähmung, aber auch den

Rollstuhlsport in Tirol zu unterstützen. 2014 wurde deshalb der ehrenamtliche Verein

Benekickt’z gegründet. An diesem Wochenende ist es nun wieder soweit: am

Sonntag, den 20. Mai 2018 geht das Turnier im Sistranser Waldstadion bereits in die

achte Runde. Freirad-Redakteurin Petra Mur traf sich mit Benedikt Ulm-Erbach, um

mit ihm über die Zeit nach seinem Unfall und das Turnier zu sprechen.


letzte Worte: OT hinter der Bar stehen, grillen, Tombola-Lose verkaufen, vielen Dank.

Abmoderation:

Petra Mur im Gespräch mit Benedikt Ulm-Ehrbach. Das Turnier beginnt am Sonntag

um 9 Uhr und dauert den ganzen Tag lang. Mehr Informationen gibt es unter

www.benekicktz.at.

Schreibe einen Kommentar