• Sterbende Berufe
    56:54
  • MP3, 192 kbps
  • 78.16 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Arbeitswelt verändert sich rapide. Gibt es „sterbende Berufe“? Was sind Ursachen, Auswirkungen und mögliche Korrekturmaßnahmen

Beobachtungen
Gigantische Umschichtungen in der Arbeitswelt
Prekariat –> Zukunftsangst –> Bewahren von Bestehendem –> Rechtspopulismus
Steigende Arbeitslosigkeit
Schwierigkeiten Lehrlinge auszubilden

Beispiele (-/+)
– Schuster, Köche, Post, Bankangestellte, Lagerwirtschaft, Buchhaltung
– Büroarbeit – Jede Tätigkeit der Digitalisierung nur ein Schritt voraus
– Selbstfahrende Kfz – Transportgewerbe
– Uber – Taxigewerbe
– Radiologen, Finanzbeamte – AI
+ VerkaufMaschinenbau
+ Gesundheitsberufe, Pflege
+ Vertriebssteuerung
+ Bauelektronik
+ Organisation und Strategie
+ Naturwissenschaftliche Forschung

Grundfragen, Ursachen?
Technologischer Wandel, Disruptive Techniken, Automatisation, Industrie 4.0, Roboter
Nicht-erkennen und –beachten Entwicklungen (Kodak – Digitale Fotografie)
Routinetätigkeiten, repetitive Arbeiten
Geschwindigkeit der Transformation („This time is different“)
Gesellschaftspolitische Anpassungen unzureichend
Deskilling – durch Automation
Artificial Intelligence
Merkantilismus, Neoliberalismus
Kosten der Arbeit

Ausmaße?
Bei repetitiver Arbeit
Bei extrem Know-How-basierter Arbeit
Nicht nur blue collar – auch white collar
USA: ca. 47% gefährdet (Frey, Osborne: the future of employment)

Verstärker?
Produktivitätsgläubigkeit/Rationalisierung/Globalisierung
Aktienfonds Global disruptive Technologies
The winner takes it all – “Hefe Prinzip: Fressen bis alles aufgebraucht ist”
Während die Traumwelt der digital-natives eine creative Explosion verspricht, haben ihre Produkte eine starke Tendenz, Nutzer zu infantilisieren.
Wirkungsvolle Werbung und Marketing (basierend auf Edward Louis Bernays)
Geiz ist geil

Auswirkungen?
Verbindung Arbeit – Sozialer Aufstieg gebrochen?
Menschsein auf Konsumentsein reduziert
Arbeitszeit

Auswege, Strategien?
Ecological economics
Gestaltung des Technikeinsatzes; Protektionismus
Bildungspolitik
Bedingungsloses Grundeinkommen zur Rettung Konsumgesellschaft – Problem Selbstwert
Maschinensteuer und andere zur Finanzierung des Sozialstaates
Einfluss auf Sozialpolitik, Gesellschaftspolitik
Gehaltssysteme (wechselnde Arbeitsanforderungen)

Sozialpsychologischer Kontext
Soziale Kluft
Bildung während technologischer Veränderungen
Umgang mit Prekariat
Lebensbegleitendes Lernen
Selbstverstärkung „Digital divide“
Herausforderungen für Menschen in der Arbeitswelt
Fähigkeiten, die gefordert/gefördert werden (sollten)
Fähigkeiten, die derzeit atrophieren
Opferrolle in den veränderten Arbeitsbedingungen
Genderfragen in diesem Zusammenhang

 

InterviewpartnerInnen (alphabetisch)

  • Fridolin Herkommer, MSC, Referent in der Bereichsleitung Wirtschaft und Leiter des Programms Arbeit im digitalen Wandel in der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Prinz-Eugen-Str. 20-22, 1040 Wien, +43 1 50165-12883, fridolin.herkommer@akwien.at, wien.arbeiterkammer.at
  • Univ. Prof. Dr. Dr. Christiane Spiel, Professorin für Bildungspsychologie, Vorstand des Instituts für Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung, Wirtschaft an der Universität Wien; +43 1 4277-47312, christiane.spiel@univie.ac.at

Interessante Bücher

  • Sylvia Kuba (Hg.), Überall ist Zukunft – Die Gesellschaft im digitalen Zeitalter gestalten, ÖGB Verlag, Wien 2018, ISBN: 978-3-99046-371-0 (CC BY-SA 4.0)
  • Christiane Spiel/Sonja Bettel, Schule – Lernen fürs Leben?!, Galila Verlag, Etsdorf am Kamp 2015, ISBN: 978-3-902533-6-61

Christiane Spiel/Sonja Bettel, Schule – Lernen fürs Leben?!, Galila Verlag, Etsdorf am Kamp 2015, ISBN: 978-3-902533-6-61

Sendungsgestaltung

Dr. Bernd Schweeger unter Sendungsverantwortung von Andreas Pruner

Diese Sendung ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz (CC-BY-NC-ND).

Unsere Signation bzw. kurze musikalische Begleitung ist unter CC-Lizenz folgendem Titel entnommen:
„Coolman“ aus dem Album „Kogani“ der Formation Suerte