„Tierisch lernen“

Sendereihe
Hörlabor
  • Tierisch lernen am Reithmann-Gymnasium
    06:40
audio
Psychisches Wohlbefinden im ersten Corona-Semester
audio
Inncontro-Filmfestival der Vielfalt
audio
Yoga als Sport und Therapie
audio
Zur Neuerscheinung des Buches "Tirolerei in der Schweiz"
audio
Erkundungen in der Punkszene
audio
Zur Neuerscheinung des Buches „Tirolerei in der Schweiz“
audio
Interview mit Franz Eder zur US-Wahl
audio
Hörlabor am 19.11.2020
audio
Hörlabor am 12.11.2020
audio
Graffiti – zwischen Kunst und Vandalismus von Livia Soier

Anmoderation: Tierisch interessant wird es jetzt im FREIRAD HÖRLABOR… Wie sah eigentlich der Biologieunterricht während Ihrer Schulzeit aus? Dicke Bücher wälzen? Vielleicht die ein oder andere Naturdoku gemeinsam anschauen? Und dann ein trockener Abschlusstest am Ende des Semesters? – Es geht auch ganz anders. Am Innsbrucker Reithmann-Gymnasium lernen die Schülerinnen und Schüler Biologie nicht in staubigen Klassenzimmern, sondern direkt von und mit den Tieren – in den Gehegen, Ställen und Volieren am Schulgelände. Ob zart-befiedert, oder struppig-borstig, die tierischen Lehrer sind vielseitig. Unsere Reporterin Roberta Hofer war dort und hat sich selbst ein Bild davon gemacht, wie so ein lebensnaher Biologieunterricht in der Praxis ausschaut:

Länge: 06:40

Letzte Worte: „… das die Kinder und Jugendlichen auch nach der Schule wohl noch lange begleiten wird…“ DANACH NOCH GANZ KURZ ATMO

Abmoderation: Roberta Hofer war das aus dem Reithmann-Gymnasium in Innsbruck. Ja, bei so einem Biologie-Unterricht hätte man doch glatt Lust, noch einmal die Schulbank zu drücken…!

 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar