• Kulturhauptstadt St. Pölten 2024 on air
    118:30
  • MP3, 320 kbps
  • 271.24 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Auftakt der CR94.4-Serie zur Bewerbung St. Pöltens als Europäische Kulturhauptstadt

Mit zahlreichen Aktivitäten bewirbt sich St. Pölten als Europäische Kulturhauptstadt für 2024. CR94.4 berichtet in Schwerpunktsendungen darüber.

Als Einstieg gibt es in der ersten Stunde einen Rückblick auf das Europawochenende, das letztes Wochenende mittels verschiedenster Aktionen in St. Pölten und der Region stattgefunden hatte. Die Initiatoren der Bürgerinitiative Plattform Kulturhauptstart St. Pölten stellten in Kooperation mit der NÖ Kulturlandeshauptstadt St. Pölten GmbH Protagonisten vor und luden zu Kaffeehausgesprächen im Cinema Paradiso mit den Bürger*innen der Stadt.
CR94.4 präsentiert Interview-Mitschnitte dieser Diskussions- und Vernetzungsveranstaltung mit Michael Duscher/Jakob Redl (NÖ Kulturhauptstadt 2024 St. Pölten GmbH), Andi Fränzl/Klaus-Michael Urban (Kulturhauptstart), Christoph Wagner (Cinema Paradiso), Beate Steiner (NÖN) und Hadr Houschmand (Teppichwelt Houschmand).
Interviews: Peter Hackl-Lehner, Redaktion: Heinrich Deisl

In der zweiten Stunde stellen ab 14h Michael Duscher und Klaus-Michael Urban ihre Projekte vor, sprechen mit Heinrich Deisl über die Potenziale der Stadt und der Region und präsentieren Musik aus der Gegend.

Neben St. Pölten bewerben sich Bad Ischl und Dornbirn als österreichische Städte für die Europäische Kulturhauptstadt 2024. Dafür lancieren NÖ Kulturhauptstadt 2024 St. Pölten und Kulturhauptstart St. Pölten bürgernahe Projekte v. a. aus den Sparten Kunst, Kultur, Bildung und Soziales. Ende 2017 wurde das Buch „KulturhauptSTART Sankt Pölten. Die Europäische Kulturhauptstadt als Bühne der Bürger*innen“ herausgebracht, das erste Einblicke und Meinungen zu dem Projekt aus Sicht der Bürger*innen widergibt.
„St. Pölten bildet den geographischen Mittelpunkt einer vielfältigen Kunst- und Kulturregion. Erweitert man die Region über bestehende Stadt- und Bezirksgrenzen auf einen Umkreis mit einem Radius von 24 km (abgeleitet vom Kulturhauptstadtjahr 2024), so reicht dieser von Krems bis Lilienfeld und von Melk bis Neulengbach. Mit einer Bewerbung St. Pöltens als europäische Kulturhauptstadt ergibt sich die Chance, das Miteinander dieser vielen kleinen, eigenständigen Kulturräume neu zu denken und zu entwickeln.“ (Pressetext Kulturhauptstart)