• Die Stones im Innbeisl
    05:52
  • MP3, 160 kbps
  • 6.73 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Vor 8.500 Zuschauern spielten die Rolling Stones 1973 im Olympiastadion ihr bis dato einziges Innsbruck-Konzert. Knappe 45 Minuten dauerte die nicht ausverkaufte Show – ohne eine einzige Zugabe. Die Tiroler Tageszeitung quittierte diesen Kurzauftritt damals mit einer vernichtenden Kritik, attestierte den Stones Lustlosigkeit und Frontmann Mick Jagger ein „ungelenkes Herumhopsen“ auf der Bühne. Dennoch ging der Abend in die Rockgeschichte ein – als einer der am wenigsten dokumentierten Auftritte der britischen Band. Nur drei Fotos des Konzerts sind bekannt. Einen Livemitschnitt gibt es keinen. In einem unscheinbaren Beisl im Westen Innsbrucks versteckt sich jedoch ein längst vergessener Teil der Legende; und zwar in Form von Fotos, die die Bandmitglieder beim Feiern in ebendiesem Lokal zeigen. Roberta Hofer hat nachgeforscht, was es mit diesen Schnappschüssen auf sich hat.

Ein übernommener Beitrag von Roberta Hofer, Teilnehmerin der FREIRAD-Lehrredaktion RadioJournalismus 2018. Erstausstrahlung im Hörlabor am 03.05.2018.

Dieser Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons vom 07.03.2018 ein zweites Mal ausgestrahlt.