planetarium #76: Sinnvoll tätig sein – Ein Grundeinkommensprojekt in Heidenreichstein

Podcast
planetarium – Die Sendung der Grünen Bildungswerkstatt OÖ
  • 20180405_planetarium_fertig
    59:59
audio
Grüne Geschichte - Die Anfänge
audio
planetarium #95: Menschen auf der Flucht
audio
Grüne Frauen im oö. Landtag: gestern- heute - morgen
audio
Ein Jahr Stabsstelle für Nachhaltigkeit an der JKU Linz
audio
planetarium #94: Ein Jahr Stabsstelle für Nachhaltigkeit an der JKU Linz
audio
planetarium#93: Corona und "Die Alten"
audio
planetarium #92: Menschenhandel im Schatten der Corona-Pandemie
audio
Salongespräche #17: Vergesslichkeit oder Demenz - Ja und?
audio
Wie viel Grünraum brauchen wir?
audio
planetarium #91: Unterm Asphalt ist kein Leben

44 Arbeitslose bekommen im niederösterreichischen Heidenreichstein für 18 Monate Geld vom Staat – eine Art “bedingungsloses Grundeinkommen”, welches Ihnen Zeit geben soll, ihre Leidenschaften und Fähigkeiten zu entdecken.

Das europaweit einzigartige Beschäftigungsprojekt mit dem Titel „Sinnvoll tätig sein – Ein Grundeinkommensprojekt in Heidenreichstein” entstand auf Initiative der Betriebsseelsorge Oberes Waldviertel und läuft offiziell als Kurs des AMS Niederösterreich. Treibende Kraft hinter der Initiative ist der Theologe und Betriebsseelsorger Karl Immervoll, welcher bereits mehrere Projekte für Langzeitarbeitslose geleitet hat.

Wissenschaftlich begleitet Dr. Franz Schandl als teilnehmender Beobachter das Arbeitslosenprojekt. Franz Schandl ist Historiker und Publizist und wuchs selbst in Heidenreichstein auf.  Von 1985 bis 1995 war er Gemeinderat der Alternativen Liste Heidenreichstein. Heute lebt er in Wien. Auf Einladung der Grünen – Generation plus OÖ stellte Franz Schandl bei den vierten Salongesprächen am 28. Februar 2018 in Linz das Projekt vor.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde ein ORF-Kurzfilm über die Initiative gezeigt, in dem drei der 44 Teilnehmer portraitiert wurden und auf die im folgenden Radiobeitrag vom Referenten immer wieder Bezug genommen wird: Zur Sprache kamen darin die Floristin Anita, Harald der sich mit einer Motoradwerkstatt selbständige machen möchte und der Musiker Dieter.

Hören sie in der folgenden Stunde Dr. Franz Schandl und seinen Bericht über ein außergewöhnliches Arbeitslosenexperiment, sowie ausgewählte Fragen, die im Anschluss aus dem Publikum gestellt wurden.

 

Links zum Projekt:

Streifzüge „In der Drangsalierung“ – http://www.streifzuege.org/2017/in-der-drangsalierung-haengen

Presseartikel „Hier sitzt ein Mensch“ – https://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/5335424/Hier-sitzt-ein-Mensch

Augustin „Was ist mein Weg“ – http://www.augustin.or.at/zeitung/tun-und-lassen/was-ist-mein-weg.html

Projektfolder “Sinnvoll tätig sein” – http://www.bsowv.at/sites/default/files/sts_folder.pdf

http://blog.ksoe.at/anerkennung-der-schluessel-im-projekt-sinnvoll-taetig-sein/

Die Zeit „Er nervt, bist er gewinnt“ – http://www.zeit.de/2017/40/arbeitslosigkeit-karl-immervoll-initiative/seite-2

Untergrund Blättle- http://www.xn--untergrund-blttle-2qb.ch/gesellschaft/arbeitslosen_experiment_in_heidenreichstein_oesterreich_4487.html

der Freitag- https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/das-ende-der-angst-1

 

 

Leave a Comment