Kultur für alle: Kulturelle Teilhabe im Museum

Sendereihe
Kultur für alle – Kultur mit allen?
  • SalzburgMuseum_2_ausgebessert
    41:08
audio
Kultur für alle: Körper-Vielsprachigkeit, Vielstimmigkeit und (Un)-Sichtbarkeiten im Kontext von Dis_ability
audio
Kultur für alle: Sprachliches Handeln und Diskriminierung
audio
Kultur für alle! Wozu eigentlich?
audio
Kultur für alle: Kulturelle Teilhabe in Salzburg

Kulturelle Teilhabe im Museum ermöglichen heißt neue Zugänge zu schaffen. Ein Lernprozess, der Mut erfordert. Mut neue Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen, in Kontakt zu treten und sich zu öffnen.

Im Rahmen der Gesprächsreihe „Kultur für alle – Kultur mit allen? Positionen, Reflexionen, Handlungsfelder kultureller Teilhabe“ fand am 21.November 2017 im Salzburg Museum der vierte Vortrag mit Nadja Al-Masri und Monika Daoudi-Rosenhammer vom Salzburg Museum statt.
Nadja Al-Masri-Gutternig ist Kunsthistorikerin und Sonderpädagogin und leitet im Salzburg Museum den Prozess der Inklusion und Barrierefreiheit.
Monika Daoudi-Rosenhammer ist bei der Lebenshilfe Salzburg für den Bereich Fort- und Weiterbildung verantwortlich und beschäftigt sich seit 2011 intensiv mit dem Thema Barrierefreiheit.

Die Gesprächsreihe wurde vom Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst organisiert (Paris Lodron Universität/Mozarteum). Sie entstand im Kontext des Forschungsprojektes „Kulturelle Teilhabe in Salzburg“ mit einer Förderung des Landes Salzburg und in Kooperation mit dem Salzburg Museum, periscope, ARGEkultur und dem Dachverband Salzburger Kulturstätten.

Mehr Info: http://www.w-k.sbg.ac.at/de/zeitgenoessische-kunst-und-kulturproduktion/vermittlung/gespraechsreihen/kultur-fuer-alle-kultur-mit-allen.html

Schreibe einen Kommentar