• 2018-03-06 Jugendvertrauensrat short
    05:34
  • MP3, 192 kbps
  • 7.65 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Während die Regierungsparteien sich öffentlich für direkte Demokratie aussprechen, planen sie demokratischen Rechte der Lehrlinge und der jungen Arbeitnehmer*innen einzuschränken. Die Bundesregierung möchte die Einrichtung der Jugendvertrauensräte und -rätinnen abschaffen. Diese Einrichtung gibt es seit 1973. Einer der ersten Jugendvertrauensräte war der jetzige Arbeiterkammerpräsident Rudi Kaske. Rene ist der Frage der Funktion und Bedeutsamkeit von JugendvertrauensrätInnen von heute nachgegangen. Er hat dazu ein Gespräch mit Patrick Dolc, Jugendvertrauensrat bei der VOEST Alpine, und mit Philipp Ovszenik, Jugendreferent bei der Österreichischen Gewerkschaftsjugend in der Steiermark geführt.