antifascism101 | 05 | Das austrofaschistische Österreich 1933–1938

Sendereihe
O-TON (unbearbeiteter Originalton)
  • antifascism101-05-austrofaschismus
    50:37
audio
[O-Ton] Februargedenken am 20. 2. 2021 vor dem Goethehof in Wien-Kaisermühlen
audio
[O-Ton] Rund 1200 demonstrierten am 12.12.2020 in Wien gegen UG-Novelle
audio
[O-Ton] Antifaschistischer Rundgang durch Wien-Floridsdorf zum Gedenken an das Novemberpogrom 1938
audio
[O-Ton] Gedenkkundgebung für die Opfer des Anschlags in Wien am 5. November 2020
audio
Nie wieder Gleichschritt! Gedenken Deserteure und alle anderen Opfer der NS-Militärjustiz am 26.10.2020
audio
[O-Ton] Schweigemarsch der Künstler*innen, Kulturarbeiter*innen und Sportarbeiter*innen am 1. Juli 2020 in Wien
audio
[O-Ton] „Haus- und Hofversammlung“ im WUK, nachdem WUK mit Stadt Wien ohne GV-Beschluss Mietvertrag unterschrieben hat, der auch FZ umfasst (2. Mai 2020)
audio
[O-Ton] Gedenken an die Opfer rechtsextremen Terrors von Hanau am 20. 2. 2020 vor der deutschen Botschaft in Wien
audio
[O-Ton] Donaustädter Februargedenken am 16. 2. 2020 vorm Goethehof
audio
[O-Ton] Gedenken an die Opfer der Shoah am 27. Jänner 2020 am Wiener Heldenplatz

Aufzeichnung einer Buchpräsentation mit Emmerich Tálos und Florian Wenninger,
veranstaltet von que[e]r und Archiv der sozialen Bewegungen in der W23 im Rahmen der Veranstaltungsreihe antifascism101.

Faschismus begann in Österreich nicht erst mit dem Nationalsozialismus, sondern Jahre zuvor mit dem Austrofaschismus. Die Autor*innen analysieren genau die staatsrechtliche Konstruktion, spüren den einzelnen politischen Akteur*innen und ihren Verflechtungen nach und setzen die Politik von Dollfuß und Schuschnigg in den Kontext des internationalen Umfelds. Tálos und Wenninger beharren auf dem Begriff “Faschismus” und argumentieren, dass Alternativen wie “Diktatur” oder “autoritäres Regime” nicht adäquat sind.

Das Buch:
Emmerich Tálos unter Mitarbeit von Florian Wenninger: Das austrofaschistische Österreich 1933–1938, Wien 2017, Lit-Verlag

Schreibe einen Kommentar