• 20180301_planetarium
    59:59
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Dass die Raum- und Stadtplanung im Spannungsfeld vieler Interessen steht – angefangen bei Investoren, Politik, Wirtschaft, Architekten über Anrainern und Bewohner – zeigte die Diskussionsveranstaltung „Allein es fehlt der Plan: Linz und der Hochhaus- Wildwuchs“ – veranstaltet von den Grünen Linz am 1. Februar 2018. Grund zur Diskussion und Aufregung sind die geplanten Hochhäuser „Weinturm“ im Urfahraner Zentrum, der „Bruckner Tower“ am ehemaligen Standort der Anton-Bruckner-Universität und der geplante 81 Meter hohe Turm am Gelände der Tabakfabrik. Weitere Hochhausprojekte sind in Linz noch in der Pipeline – allesamt quer über das Stadtgebiet von Linz verstreut, was die Kritik einer mangelnden Stadtplanung und eines “Wildwuchses“ immer lauter werden lässt.

Erfahren sie in dieser Sendung am Beispiel des geplanten Hochhausprojekt „Weinturm“ mehr über Herausforderungen die der Hochhausbau in der Stadtplanung mit sich bringt und über alternative Formen der Stadtverdichtung.

Es sprechen Dr. Reinhard Seiß – Freier Planer und Berater, Fachpublizist und Filmemacher, Mitglied des Beirats für Baukultur im Bundeskanzleramt und der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung, DI in Karin Proyer – Architektin aus Steyr, Mag. Bernhard Rihl, Msc – OÖ-Regionalsprecher der Plattform Baukulturpolitik und  Architekt
und die Moderation der Veranstaltung Uli Böker – Landtagsabgeordnete der Grünen OÖ.

Hinweise zum Thema: 

Buch: Jahn Gehl: Städte für Menschen 
Film: Häuser für Menschen – Humaner Wohnbau in Österreich – Ein Film von Reinhard Seiß (Wien 2013, 125 min)

Im Beitrag zitierte Artikel: 

 

Fremdmaterial in 20180301_planetarium
Downtown irony by ProleteR (cc-by-nc-nd)
Ali Shuffle by Anitek (cc-by-nc-nd)
Mary Burger by Anitek (cc-by-nc-nd)
Detox by Anitek (cc-by-nc-nd)
Someday by Anitek (cc-by-nc-nd)