„Berühmte Schriftsteller lieben berühmte Hotels oder umgekehrt? – Wer macht wen berühmt?“

Podcast
Literarische Matinée um 10:00
  • Mon frère (version live 1996) (1996)
    30:53
audio
29:08 Min.
Literatur aus Polen - vier Autorinnen geben uns ein aktuelles Bild
audio
30:02 Min.
"Ein sonderbar Ding ist die Zeit. Wenn man so hineinlebt . . ."
audio
29:08 Min.
Eine Lesereise nach Krakau - mit Noah im Gepäck
audio
29:08 Min.
Literatur, die bewegt - Briefe der Liebe und Verehrung
audio
29:08 Min.
Zu den schönsten Orten für Bücher - zu Buchhandlungen in Südamerika
audio
29:08 Min.
1700 Seiten für einen Mann ohne Eigenschaften? Robert Musils monumentaler Roman 'Der Mann ohne Eigenschaften'
audio
29:08 Min.
Wie kommen Schreibende zu ihrem Thema?
audio
29:08 Min.
Erfolgreiche Schriftstellerinnen - Freigeister aus dem 18. Jahrhundert
audio
29:08 Min.
Flucht nach Italien - Der junge Goethe in Rom
audio
29:08 Min.
Lesen und Reisen - zu Buchhandlungen in Frankreich

Die ‚Literarische Matinée‘ beginnt ihre Reise mit Marcel Proust im Grand Hotel Cabourg, aus dem das literarische ‚Grand Hotel von Balbec‘ wird – im Roman ‚Auf der Suche nach der verlorenen Zeit‘, es gibt einen kurzen Ausschnitt daraus zu hören. Weiter geht die Reise mit Oscar Wilde und Jorge Luis Borges nach Paris, ins ‚L’Hotel, Paris‘, wo auch Musiker anzutreffen sind, Serge Gainsbourg und Jane Birkin. Wir reisen weiter nach Süden, nach Cagnes-sur-Mer, ins ‚Hotel Chateau le Cagnard‘. Dort logierten Jean Cocteau, Manes Sperber, Paul Sartre mit Simone de Beauvoir und auch Nadine Gordimer. Sie und Sartre werden auszugsweise zu Wort kommen.
Französische Chansons begleiten unsere Reise, von Carla Bruni, Serge Gainsbourg & Jane Birken, Charlotte Gainsbourg und Maxime le Forestier.

(Jingle fehlt, Beitrag beginnt in wenigen Sekunden)

Schreibe einen Kommentar