diary of the east

Podcast
FROzine
  • diary of the east
    55:15
audio
32:19 Min.
Möglichkeiten und Hürden des geförderten Wohnens
audio
49:22 Min.
(Un)Leistbares Wohnen
audio
12:21 Min.
Wohnträume schwer erfüllbar
audio
59:50 Min.
Bean-to-Bar Schokolade
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Aserbaidschan und Bergkarabach
audio
30:56 Min.
Gewalt gegen Frauen
audio
48:11 Min.
“Zivilcourage fängt früh an”
audio
59:50 Min.
Stigma der Sexarbeit
audio
11:24 Min.
Klimagerechtigkeit: Loss & Damage
audio
20:33 Min.
Stigma der Sexarbeit

diary of the east

im zuge des fm@edia projektes ( http://www.fmedia.ecn.cz) wurde ich gefragt, ob ich nicht eine wokshoptour durch estland, weißrussland und der ukraine machen will – natürlich wollte ich!
meine erste anlaufstation war das mogs in mooste (–> http://www.mooste.ee/mogs), ein kulturhaus mit medienzentrum. in minsk fand das RAM7 statt (re-approaching new media die siebte) – eine konferenz für medienkünstlerInnen und interessierte (–> http://ram7.art375.org/ & http://www.ram-net.net/). in kiew schlußendlich veranstaltete ich einen workshop, der von locals organisiert wurde und in einer wohnung stattfand. meine ganz persönlichen eindrücke schrieb ich im diary of the east – e voila!
hier auf audio basis……–> listen to the sound of the streets!

Schreibe einen Kommentar