„Straßenhunde, Elend oder Freiheit“

Sendereihe
Hunderunde
  • Straßenhunde. Fluch oder Freiheit
    53:15
audio
Hund und Wissenschaft, das Clever Dog Lab
audio
Vorbereitet in den Abschied
audio
Hundefüttern wie anno dazumals
audio
Die Grundbedürfnisse unserer Hunde
audio
Worauf kommt es an zwischen Mensch und Hund
audio
Doktor Hund
audio
Wissen als Geschenk
audio
Hundeschule goes Internet
audio
Pettrailing, Schnüffeln für Spezialisten
audio
Hundefüttern schwer gemacht?!

Mit dem Begriff „Straßenhunde“ verbinden wir sehr unterschiedliche Bilder. Einerseits denken wir an die Freiheit und Unabhängigkeit der Straße, Sozialromantik irgendwie, andererseits tauchen vor unserem inneren Auge Bilder unendlicher Grausamkeit und schlimmster Zustände auf. Die Wahrheit liegt irgendwo zwischen diesen beiden Extremen.

Sendungsmacherin Karin Immler, lässt 2 Menschen zu Wort kommen, die tatsächlich aus eigenem Erleben von den Straßenhunden berichten können. Sandra Pfaffinger ist Hundetrainerin aus Österreich und lebt seit 3 Jahren in Snagov, Rumänien. Dort betreibt sie die erste und einzige positiv arbeitende Hundeschule „natürlich mit Hund“ in der Umgebung von Bukarest. Außerdem engagiert sie sich für das SPEP – Stray Prevention and Education Program und betreibt unermüdlich Propaganda für Kastrationsprogramme.

Bardhi Murati, tierschutzqualifizierter Hundetrainer, Dipl. Hundepsychologe & Verhaltensberater von der Hundeschule couragiert reist immer wieder nach Makedonien, unter anderem um die dortigen Straßenhundpopulationen zu beobachten. Auch er ist der Meinung, dass Hilfe für Straßenhunde nicht zwangsläufig die Adoption durch TierfreundInnen in Mitteleuropa bedeutet.

Schreibe einen Kommentar