planetarium #73: Reden mit dem (oder den) Bösen? | Cultural Broadcasting Archive
 
  • planetarium
    60:00
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Friedensforscher Dr. Reiner Steinweg über die Wichtigkeit des Dialogs als Voraussetzung für den Frieden.

Unsere Welt beginnt, sich erneut in Gut und Böse zu polarisieren. Dagegen hilft nur, den Dialog mit der anderen Seite zu suchen. Aber wie, mit welcher Haltung? Auch dann, wenn der begründete Verdacht besteht, dass ein menschen-verachtender Gegner eine solche Dialogbereitschaft strategisch für seine Zwecke auszunutzen gewillt ist?

Diesen und weiteren Fragen widmete sich Anfang Oktober (2.10.2017) letzten Jahres der Kepler Salon in Linz zu dem Friedensforscher Dr. Reiner Steinweg eingeladen war. Er ist seit 1972 auf dem Gebiet der Friedens- und Konfliktforschung tätig. Von 1987 bis zur Pensionierung im Jahr 2004 leitete er das Büro „Friedensforschung Linz“ als Außenstelle des Österreichischen Instituts für Frieden und Konfliktlösung.

Hören sie in der folgenden Stunde den Kurzvortrag den Reiner Steinweg an dem Abend hielt und im Anschluss ausgewählte Passagen aus der Diskussion.

Links:

 

Fremdmaterial in planetarium
Brahms, Waltzes, Op. 39 -III. G-sharp Minor by OnClassical (cc-by-nc-nd)
Gershwin, Three Preludes - No. 2. Andante con moto e poco rubato by OnClassical (cc-by-nc-nd)
Satie, Gymnopédies- I. Lent et douloureux by OnClassical (cc-by-nc-nd)
Beethoven, van Bagatelle No.25 in A Minor WoO59 and Bia 515 Für Elise by OnClassical (cc-by-nc-nd)