• MarieJahoda
    27:00
  • MP3, 320 kbps
  • 61.8 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

1932 publizierte Marie Jahoda ihre Dissertation „Anamnesen im Versorgungshaus.“ Wie auch in späteren Arbeiten zentral, waren Lebensgeschichten, die sie aufzeichnete und analysierte. Im Herbst erschien ein neues Fachbuch, dass sich mit dieser Arbeit und mit Jahodas Leben und Wirken auseinandersetzt. Wir sprechen mit Herausgeber Meinrad Ziegler, Soziologe der Johannes Kepler Universität in Linz. Im zweiten Teil der Sendung geht es um Jahodas berühmteste Arbeit: Die Arbeitslosen von Marienthal. Historikerin Brigitte Pellar hat sich intensiv mit dieser Arbeit beschäftigt.

 

Fremdmaterial in MarieJahoda
Spezial-CD ÖGB by Arbeitslose-Marsch ©