Saša Pavček I Ko se čas ustavi … Wenn die Zeit stehenbleibt …

Podcast
AGORA Divan
  • SasaPavcekPortret
    54:37
audio
42:24 Min.
Live zu Gast I v živo Gregor Grašič
audio
12:22 Min.
Poletni tečaj slovenščine v Pavlovi hiši I Slowenisch Sommerkurs im Pavelhaus
audio
16:33 Min.
Musikwerkstatt Cuveé in Leutschach I v Lučanah
audio
13:50 Min.
Blumendorf Soboth
audio
27:25 Min.
Poslikava škarp v Gornji Radgoni I Kunstvolle Stützmauern in Oberradkersburg
audio
16:15 Min.
Summer Feeling
audio
19:23 Min.
Daniela Kocmut Freitauchen - Gedichte
audio
20:12 Min.
Zvoki strun & zborovsko petje | Saitenklang & Chorgesang
audio
13:34 Min.
Das sündige Dorf
audio
11:43 Min.
Poletje in knjige I Sommer und Bücher

Sogovornica današnje oddaje je oseba, s strastjo predana lepoti besed, v katerih se zrcali njena bogata igralska izkušnja. Je ženska, ki strmi za brezkončnim hrepenjem, ki ga napaja gledališki svet. Ženska, ki noče nikoli obstati na ploski ravnini vegetiranja, zato igra v teatru – črni kletki svobode, prazno-polnem kozmusu človeške duše. Ženska, ki upa v ljubezen in smisel bivanja, a v prvi vrsti „človek v pravem pomenu besede“, kot so jo poimenovali stanovski kolegi ob letošnji oznanitvi za življenjsko nagrado: Borštnikov prstan. Prvakinja ljubljanske Drame, Saša Pavček, ki je odigrala več kot 120 različnih vlog v gledališču, filmih in na televiziji in je nosilka klasičnega in modernega repertoarja, je ob tej priložnosti v pogovoru z Jasmino Godec razprla svoja krila njenega bistva in v ujetem trenutku izpričala svoje življenjsko poslanstvo.

_________________________________________________________________________________________

Der Gast der heutigen Sendung ist eine Person, die leidenschaftlich der Schönheit der Worte, in denen sich ihre reiche schauspielerische Erfahrung widerspiegelt, verfallen ist. Sie ist eine Frau, die nach der endlosen, dem Theater entflammten Sehnsucht strebt. Eine Frau, die niemals auf einer flachen Vegetationsebene stehenbleiben will und deshalb im Theater, dem schwarzen Käfig der Freiheit, dem leer-vollen Kosmos der menschlichen Seele, spielt. Eine Frau, die auf Liebe und auf den wesentlichen Sinn des Daseins hofft, aber in erster Linie ein „Mensch im wahrsten Sinne des Wortes” ist, wie ihre Kolleginnen und Kollegen die diesjährige Gewinnerin des Borštnik Ringes für ihr Lebenswerk nannten. Die Preisträgerin Saša Pavček, die die Vorzeigeperson des Theaterhauses in Ljubljana ist und über 120 verschiedene Rollen in Theater, Film und Fernsehen spielete, ist Trägerin des klassischen und modernen Repertoires. Sie spannte im Gespräch mit Jasmina Godec breit die Flügel ihrer Essenz aus und bezeugte im gestohlenen Augenblick ihre Bestimmung.

Schreibe einen Kommentar