SOS-Mitmensch über Verstrickung der FPÖ-Führung in Rechtsextremismus und neonazinahe Kreise

Sendereihe
WiderstandsChronologie
  • 20171024-sos-pk-7min
    07:16
audio
WiderstandsChronologie 31. Jänner bis 13. Feber 2021
audio
WiderstandsChronologie 17. bis 30. Jänner 2021
audio
WiderstandsChronologie 3. bis 16. Jänner 2020
audio
WiderstandsChronologie 20. Dezember 2020 bis 2. Jänner 2021
audio
WiderstandsChronologie 5. bis 19. Dezember 2020
audio
WiderstandsChronologie 14. bis 21. November 2020
audio
WiderstandsChronologie 25. 10. – 7. 11. 2020
audio
WiderstandsChronologie 11. bis 24. Oktober 2020
audio
WiderstandsChronologie 27. 9. bis 10. 10. 2020
audio
WiderstandsChronologie 9. bis 26. September 2020

Moderierter Beitrag über eine Pressekonferenz von SOS Mitmensch.
Eine vollständige Aufzeichnung der Pressekonferenz als unbearbeiteter O-Ton ist hier zu hören:
https://cba.fro.at/352377

Während ÖVP-Obmann Kurz am Dienstag, dem 24. Oktober, öffentlich bekanntgab, die FPÖ zu Koalitionsverhandlungen einzuladen, zeigte SOS Mitmensch auf, wie diese künftige Regierungspartei FPÖ im Rechtsextremismus und in neonazinahe Kreise verstrickt ist, wie die heutige FPÖ rechtsextreme, rassistische und antisemitische Aktivitäten unterstützt und wie sehr die FPÖ auf höchsten Ebenen von deutschnational/völkischen Burschenschaften dominiert wird. Die Ergebnisse umfassender Recherchen über die FPÖ wurden präsentiert von Alexander Pollak von SOS Mitmensch, Bernhard Weidinger vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands, Christa Bauer vom Mauthausen-Komitee Österreich und vom Autor Hans-Henning Scharsach.
(Ausschnitt aus PK)

Am 16. Oktober startete SOS-Mitmensch eine E-Mail-Aktion. Unterstützer*innen können nach Eingabe von Namen und E-Mail-Adresse automatisiert Bundespräsident Van der Bellen, ÖVP-Obmann Kurz und SPÖ-Obmann Kern aufrufen, Rechtsextreme und Hetzer*innen nicht zu Minister*innen zu machen. Die Angeschriebenen werden aufgefordert, „ein klares Nein [zu sagen] zu einem Regierungspakt mit Parteien und Personen, die neonazinahe Kreise finanzieren und fördern“. Wer sich diesem Aufruf anschließen möchte, kann dies auf sosmitmensch.at machen.

Literaturhinweise:
(nicht im Audiofile enthalten)

Dossier von SOS Mitmensch: So funktioniert das System der gegenseitigen Förderung von FPÖ und neonazinahen Kreisen
https://www.sosmitmensch.at/dl/rksNJKJKlOoJqx4KJK/Dossier_zum_System_FPOE_und_Neonazinahe_Kreise.pdf

Broschüre des Mauthausen-Komitees Österreich: Lauter Einzelfälle? Die FPÖ und der Rechtsextremismus
http://www.mkoe.at/sites/default/files/files/aktuelles/MKOE-A5-Broschuere-Die-FPOE-und-der-Rechtsextremismus.pdf

Aktualisierungsblatt:
http://www.mkoe.at/sites/default/files/files/aktuelles/Neue-Einzelfaelle-FPOE-Zusatzbeilage-MKOE-Broschuere.pdf

Hans-Henning Scharsach: Stille Machtergreifung. Hofer, Strache und die Burschenschaften.
Infos und Bestellmöglichkeit:
http://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/stille-machtergreifung-917

Schreibe einen Kommentar